Invaders zum Jubiläum aufgeputzt

0
326

Viel frischer Wind und ein neuer Look machen die St. Pöltner nach dem 30-jährigen Bestehen auch 2017 jung und hungrig nach Erfolgen, nicht nur im American Football.

30 Jahre Invaders und Landeshauptstadt St. Pölten, dieses Jubiläum wurde 2016 mit dem Bürgermeister Matthias Stadler gefeiert. Statistisch wurden grandiose Zahlen erreicht, allein 700 Zuschauer waren beim Eröffnungsspiel. Die Anzahl an Besuchern wurde nur in der Iron Bowl Saison übertroffen. Im Nachwuchs wurden mit fünf Altersklassen so viele Spiele wie nie zuvor absolviert. Die Invaders sind sicher kein kleiner Verein mehr und 2017 stehen spannende Aufgaben an.

Eines der wichtigsten Ziele ist heuer die Offense der Rot Goldenen zur erfolgreichsten Unit im Team zu machen. So soll in der ersten Division ein weiterer Schritt nach vorne gemacht werden. Daher freuen wir uns, einen amerikanischen Quarterback in unseren Reihen zu haben und auch einen neuen Headcoach aus österreichischem Eigenbau dem Team voranstellen zu dürfen. „Max Hann bringt so viel Erfahrung und Verständnis für diese Funktion mit. Er erinnert mich in seiner Art die Leute zu motivieren an unseren ehemaligen Trainer Mario Hörhager, mit dem wir tolle Erfolge feiern konnten. Wir freuen uns auf diese Saison!“, sagt General Manager Johannes Liedler.

2017 treten die Invaders außerdem in neuem Look auf. Im Herbst wurde die neue Homepage des Vereins vorgestellt, die Logos wurden an ein neues Design angepasst und eine neue Garnitur Uniformen für die „Rot Goldenen“ wurde angeschafft.

Auch das Danceteam der Cheerleader tritt bei ihren zahlreichen Veranstaltungen mit neuen Dressen auf. Nun ist das Danceteam top vorbereitet für alle weiteren Schritte die noch folgen werden. Um weiterhin neue sportliche Möglichkeiten in St. Pölten bieten zu können, darf man nun auch zwei neue Cheerleader Units in der Invaders Family begrüßen. Ganz neu und im Aufbau befindet sich das Cheerleader Minis Team für alle Burschen und Mädchen von 5-8 Jahren und die Rising Stars, für alle Burschen und Mädchen ab 13 Jahren, ohne Vorerfahrung. Dass sich die Nachwuchsarbeit bezahlt macht, zeigt der jüngste Erfolg. Gemeinsam mit Headcoach Madeleine Ruprechter, die ein Teil des Coaching Staff des ÖBV Team Austria Juniors ist, wird Lisa Kaller als aktive Athletin mit Team Austria im April nach Orlando fliegen, um dort bei den ersten Junior World Cheerleading Championships, Österreich auf der Matte gut zu vertreten.

„Um das gesamte Package der Invaders live zu erleben, kommt man am besten zu einem unserer Spiele, den sogenannten Gamedays. Hier werden neben sportlichen Highlights auch viel Action und gutes Essen geboten“, freut sich Vorstandsmitglied Patrick Sperl auf viele Besucher am Egger Homefield.

Pressemeldung Generali Invaders St. Pölten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here