Der erste Spieltag der Flag Jugend Liga ist Geschichte

950

Acht Teams trafen sich in Klosterneuburg, um im ersten Kräftemessen der U15 Flagteams eine erste Standortbestimmung vorzunehmen.

Bei strahlendem Sonnenschein und kräftigen Windböen hatte jedes Team an diesem Wochenende sieben Spiele zu absolvieren.

Es kam bei dieser hohen Dichte an Spielen zu starken Schwankungen der Spielstärke. Je nachdem mit wie vielen Sportlern das Team antreten konnte, oder nach dem wievielten Spiel man auf eine Mannschaft traf.

Einige U15 Teams waren anfangs auch noch mehr mit sich als dem Gegner beschäftigt. Schließlich waren fünf der acht FLJ-Teams erstmals in der Liga vertreten.

Die vordersten Platze machen momentan drei Teams untereinander aus.

Die Vienna Vipers ließen als Titelverteidiger mit 7 wins aus 7 Spielen nichts anbrennen. Die Liga wartet immer noch darauf, dass die Vipers ein Spiel verlieren, oder ein anderes FLJ Team ein Spiel auch nur knapp macht.

Die Dark Angels waren mit einem Rumpfteam vertreten und konnten dadurch geschwächt am zweiten Tag nicht mehr ihre volle Leistung zeigen.

Die Raptors sind sicher das Überraschungsteam der ersten Runde. Sie haben nicht nur die knappste Punktedifferenz im Spiel mit den Vipers geschafft, sie waren auch mit einem vergleichsweise großen Kader und mehreren Coaches und Betreuern vor Ort, und konnten vorerst einige besser gesetzte Teams hinter sich lassen.

Das Mittelfeld besetzten in der ersten Spielwoche die Knights, Badgers und Indians. Die Knights konnten sich drei Siege sichern, die andern beiden Teams jeweils zwei und ein Unentschieden im direkten Duell.

Die Thunder Jugend hat sich ebenso wie Znojmo fürs Erste unter ihrem Wert geschlagen. Beide Teams sind sehr professionell aufgetreten, haben ausgezeichneten Flagfootball gezeigt und waren mit großen Teams und Trainerstab angetreten.

Das die Thunder trotzdem nur ein Spiel für sich entscheiden konnte und dies den Znojmern nicht gelang, sagt viel mehr über den hohen spielerischen Entwicklungsstand des österreichischen Jugendflagfootballs aus als über das Spiel der beiden Teams.

Besonders erwähnen möchten wir den besonders fairen und kooperativen Umgang der Spieler und Teams untereinander. Der Zusammenhalt, die Bereitschaft sich zu unterstützen und die gegenseitige Wertschätzung, die bei jedem Event der Jugendliga zu spüren sind, zeichnen die Teams und die österreichische Flagfootball-Community aus. Danke dafür!

Die Klosterneuburg Indians bedanken sich bei ihren Gästen für dieses schöne Flagfootball Wochenende. Wir sind stolz ein Teil dieser Flagfootball Community sein zu dürfen.

###

Vorbericht Flag Liga Jugend – Week 1

U11 und U13
6. & 7. Mai 2017
Münchendorf

Am 6. und 7. Mai 2017 macht die FLJ Station in Münchendorf. Spieltag 1 der U11 und U13 wird von den Münchendorf Badgers veranstaltet.
Die U11 beginnt am Samstag um 10:00 Uhr.

Neben den Münchendorf Badgers, den Klosterneuburg Indians und den Dark Angels, die alle schon in der letzten Saison an der FLJ U11 mitgemacht haben, gehen in dieser Liga mit den Vienna Knights Flag Kids und den Spielberg Graz Giants zwei neue Teams an den Start.

Es wird interessant, ob die Angels und Indians ihre Dominanz halten können. Die Badgers, letztes Jahr noch ein unerfahrenes Team, wollen jedenfalls auch vorne mitspielen. Ob die Liganeulinge der Knights und der Giants hier auch ein Wort mitreden werden, sehen wir kommendes Wochenende. Zu erwarten ist, dass sich beide Teams nicht verstecken werden, und mit Vollgas auf dem Spielfeld angreifen werden.

Um 15:00 Uhr steigt dann die U13 ins Spielgeschehen ein.

Auch haben sich in dieser Liga im Vergleich zur Vorsaison mehr Teams zur Teilnahme entschlossen. Während die Badgers, die Indians und die Angels auch hier schon in der letzten Saison dabei waren, kommen auch hier neu Teams dazu.

Diese sind die Vienna Knights Flag Kids, die Mostviertel Bastards, sowie die Vienna Vipers. Auch ein Team aus Tschechien hat sich in dieser Altersklasse gemeldet, die Znojmo Knights.

Auch in dieser Altersklasse waren in der abgelaufenen Spielzeit die Angels und die Indians die klaren Dominatoren. Doch auch die Badgers haben das Zeug um mit der Spitze mitzuhalten, ebenso die Vipers und die Vienna Knights, die auf jahrelange, erfolgreiche Erfahrung ihres Betreuerstabes bauen können. Die Bastards und die Znojmo Knights sind die großen Unbekannten, mit denen sicher auch zu rechnen sein wird.

Wir dürfen uns in beiden Altersklassen auf spannende Spiele freuen, die hoffentlich wieder von vielen Zuschauern zu einem tollen Spielerlebnis für den Nachwuchs gemacht werden.

Chris Weiss

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here