Der Krimi am Tivoli ging an die SWARCO RAIDERS Tirol

1
385
Foto: Goran Milosavljevic

Die Graz Giants unterlagen am Ende mit 56:49 denkbar knapp in einem wahren Krimi. Die letzten Minuten hielt sich keiner mehr auf den Sitzen, die Spannung blieb bis zur letzten Sekunde.

Was für ein Spiel am Innsbrucker Tivoli. Die 3500 Zuschauer sahen ein Highscore Game der SWARCO RAIDERS Tirol gegen die Graz Giants. Spannung pur und eine Grazer Mannschaft, die wirklich auf Revanche aus war. Beide Teams waren immer auf Augenhöhe und die Führung wechselte regelmäßig ab.

Aber so einen schnellen Touchdown hat die AFL wohl noch nicht gesehen. Kick Off Return Touchdown von #7 Sandro Platzgummer nach unglaublichen 14 Sekunden! Untouched ging es für Platzgummer in die Endzone, das Special Team der SWARCO RAIDERS Tirol hat ganze Arbeit geleistet. Das war ein Einstand nach Maß und in dieser Tonart ging es dann weiter. Die Grazer konnten zwar in ihrem ersten Drive kein 1st Down erzielen, aber auf der anderen Seite warf Sean Shelton eine Interception und der erste Turnover ließ den Anfangsschock der Grazer schnell vergessen machen. Die Raiders Defense setzte QB Brandon Gorsuch gehörig unter Druck, er konnte den Ball noch wegwerfen. Es regnete Flags und eine Strafe gegen die Raiders wegen Pass Interference. Das brachte den Giants ein neues first Down und in weiterer Folge einen Touchdown durch #4 Philipp Sommer.

In weiterer Folge sahen die Fans eine Offense Schlacht mit unglaublich vielen Flags und unzähligen Turnovers auf beiden Seiten. Die Partie war von beiden Seiten heiß umkämpft und am Ende hat das Spiel unglaubliche 3 Stunden und 20 Minuten gedauert. Dass das alle außerordentlich gefordert hat, zeigte, dass im letzten Viertel keine Punkte mehr auf´s Scoreboard gebracht wurden.

Dafür ging es in den anderen drei Vierteln ordentlich zur Sache. Im ersten Viertel wurden insgesamt 5 Touchdowns erzielt. Die SWARCO RAIDERS Tirol Touchdowns machte Sandro Platzgummer jeweils nach einem Kick Off Return. Beide Male untouched. Für die Graz Giants scorten #7 Klaus Geier und #4 Philipp Sommer. Die Raiders führten nach dem ersten Viertel durch einen Interception Touchdown von #1 Gregor Hofmann. Eine Bank war Kicker #9 Thomas Pichlmann. Er verwandelte jeden Extrapunkt souverän.

Im zweiten Viertel wechselten sich die Touchdowns der beiden Mannschaften ab, allerdings mit dem besseren Ende der Graz Giants, die nach der ersten Spielhälfte mit einer Führung von sagenhaften 42:35 aus Sicht der Gäste.

Die Grazer starteten mit der Offense in die zweite Hälfte und nutzten ihre Chance gleich zu einem  Touchdown-Pass zu einer 2-Score-Führung. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Ein tiefer Pass auf #80 Fabian Abfalter für 54 Yards brachte die Raiders an die 25 Yard Linie der Giants. Wieder war es Sandro Platzgummer, der in die Endzone lief. Der nächste Drive war geprägt von Strafen und mehreren 15 Yard Strafen. Am Ende fing #23 Vincent Müller die erste seiner insgesamt zwei Interceptions. Im nächsten Spielzug gab es gleich zwei Strafen gegen die Giants und die Raiders stehen an der 7 Yard Linie der Grazer. Sandro Platzgummer ließ sich nicht lange bitten und lief in die Endzone zum nächsten Touchdown und verkürzte auf einen Score unterschied. Im dritten Viertel scorten insgesamt 2 Mal Sandro Platzgummer und Fabian Abfalter. Auf Seiten der Graz Giants war das #7 Klaus Geier. Vincent Müller fing noch eine Interception. Zu einem Zeitpunkt, an dem #4 Philipp Sommer nach einem harten Hit auf den Beinen blieb und sogar in die Endzone lief. Allerdings, fast typisch für diese Partie, gab es wieder ein Flag wegen illegal Block gegen die Giants und der Touchdown zählte nicht. Der nächste Pass von #13 Brandon Gorsuch war die Intervention auf Vincent Müller.

Im 4. Viertel gab es gar keine Punkte mehr. Thomas Pichlmann kam zu einem Fieldgoal auf´s Feld. Pichlmann trifft die linke Außenlatte an der Spitze. Ganz bitter zu diesem Zeitpunkt. Die SWARCO RAIDERS Tirol hätten sich zu diesem Zeitpunkt ein wenig absetzen können.

Der Drive der Grazer wurde von weiteren unzähligen Flags begleitet und gipfelte sogar im Ausschluss von #7 Klaus Geier. Geier erzielte bis dahin bereits drei Touchdowns in der Partie. Ein herber Verlust für die Grazer in der Endphase des Spiels.

Der Krimi am Tivoli war aber noch nicht zu Ende. Die Zuschauer klatschten für die Raiders Defense. Keiner hielt es mehr auf den Sitzen aus. Die letzten Minuten waren Spannung pur. Die Graz Giants knapp vor der Endzone der Raiders, aber ein Fieldgoal hätte den Gästen nichts gebracht. Die SWARCO RAIDERS Tirol Defense hielt dicht und die Raiders gingen als Sieger aus diesem Football-Krimi hervor.

Stimmen nach dem Spiel:

Shuan Fatah: „Wir haben unglaublich schwer ins Spiel gefunden. Im ersten quarter hatten wir zwei Drives und dann war die Offense vom Feld. Im zweiten Quarter haben wir uns ein bisschen gefangen. Aber grundsätzlich kann man mit dem Spiel nicht zufrieden sein. Auch mit den Strafen. Es war sehr schwierig die Partie zu managen. Für alle war es schwer. Es waren so viele kleine Dinge, die den Spielfluss gehemmt haben. Wir haben uns sehr schwer getan gegen eine super Graz Giants Mannschaft. Beide Abwehrlines haben ihren Meister gefunden und die Offense Unit, wenn wir dann mal am Ball waren, waren nicht zu stoppen. Irgendwie haben wir dann ein paar Interceptions rausgequetscht und die haben dann den Unterschied ausgemacht. Auf dem Zahnfleisch haben wir es dann nach Hause gefahren.

Martin Kocian: „Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir verloren haben, aber ich bin stolz unsere Mannschaft gekämpft hat. Wir haben gegen ein A+ Team gespielt. Mit ihnen so mithalten zu können und so zu spielen, macht uns besser. Es war ein gutes Spiel. Mit diesen Fehlern haben wir nicht gewinnen können. Die Raiders verdienen den Sieg. Alle haben ein tolles Spiel genossen, aber normalerweise dauert ein Spiel nicht über drei Stunden. Lass die Teams spielen, dann haben wir alle mehr Spaß.“ (Das war ein Seitenhieb auf die vielen Flags. Anm. Redaktion)

Punktübersicht (21:14/14:28/7:21/0:0)

1.Viertel
TD #7 Sandro Platzgummer, EP #9 Thomas Pichlmann
TD #4 Philipp Sommer, EP #11 Mario Greil
TD #7 Klaus Geier, EP #11 Mario Greil
TD #7 Sandro Platzgummer, EP #9 Thomas Pichlmann
TD #1 Gregor Hofmann Interception return TD, EP #9 Thomas Pichlman

2. Viertel
TD #7 Klaus Geier, EP #11 Mario Greil
TD #5 Adrian Platzgummer, EP #9 Thomas Pichlmann
TD #4 Philipp Sommer, EP #9 Thomas Pichlmann
TD #15 Armando Ponce de Leon, EP #11 Mario Greil
TD #5 Adrian Platzgummer, EP #9 Thomas Pichlman

3. Viertel
TD #7 Klaus Geier, EP #11 Mario Greil
TD #7 Sandro Platzgummer, EP #9 Thomas Pichlmann
TD #7 Sandro Platzgummer, EP #9 Thomas Pichlmann
TD #80 Fabian Abfalter, EP #9 Thomas Pichlmann

Pressemeldung Swarco Raiders Tirol

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here