Rekordmeister versus amtierender Meister duellieren sich in der 33. Austrian Bowl

0
108

Am Samstag, den 29. Juli wird das Wörthersee Stadium zum Epizentrum des American Football in Österreich. Das Finale um die Österreichische Meisterschaft wird heuer wieder von den beiden dominierenden Teams des Grunddurchgangs ausgetragen: Die Dacia Vikings, 13facher Österreichischer Meister, wollen den Titel zurück in die Hauptstadt holen, während der amtierende Meister, die Swarco Raiders Tirol, nach 2015 und 2016 den Three-peat anstreben.

Das „Spiel des Jahres“ war auch Thema der Pressekonferenz der Dacia Vikings im Hotel Vienna Marriott, wo via Skype-Konferenz Vertreter der Swarco Raiders zugeschaltet waren und AFBÖ Generalsekretär Christoph Seyrl vor Ort moderierte.

Am Wiener Podium stellten sich Vikings Headcoach Chris Calaycay, Defensive Lineman Florian Grünsteidl (#94), Offensive Lineman Florian Tomasin (#60) und Wide Receiver Bernhard Seikovits (#4) den Fragen des Moderators und der zahlreichen, anwesenden Pressevertreter. Shuan Fatah, Headcoach der Tiroler, und Raiders Runningback Sandro Platzgummer hatten am Podium im Presseraum des Tivoli Stadions Platz genommen.

Platzgummer wagte auch die Prognose, dass die heurige Austrian Bowl ein Highscoring Game werden wird: „Letztlich wird es darauf ankommen, welche Defense den Gegner zuerst am Scoren zu stoppen vermag.“ Und Fatah, angesprochen auf die Motivation seines Teams, meinte: „Die Jungs sind gut drauf und sie sind hungrig. Wir werden mit aller Macht versuchen, den Titel zu verteidigen.“

HC Calaycay: „Wir sind bereit für die Austrian Bowl“

Vikings HC Calaycay zeigt sich zuversichtlich, weiß aber auch um die schwere Aufgabe, die am Samstag auf sein Team wartet: „Competition ist wichtig – Das Finale wollen wir natürlich gewinnen. Wir wollen nach dieser gelungenen Saison wieder on Top sein und den Titel zurück in die Hauptstadt holen.“
Vikings Veteran Florian Grünsteidl, der in seiner 17. Saison derzeit den drittbesten Sack-Ligawert aufweist, sieht in der Performance der D-Line einen spielentscheidenden Schlüsselfaktor: „Es wird ausschlaggebend sein, wie viel Druck wir an der D-Line auf den Quarterback ausüben. Hinzu kommt unser Defensive Back, die die gegnerischen Receiver gut covern. So müssen wir der Raiders Offense das Agieren schwermachen.“

Angesprochen auf sein persönliches Resümee in Bezug auf die tolle Vikings-Saison meint Florian Tomasin, Teil der hervorragend agierenden O-Line der Dacia Vikings: „Das wichtigste Spiel der Saison steht am Samstag an, danach kann man erst 100 Prozent mit der Saison zufrieden sein.“

Über einen individuellen Award durfte sich WR Bernhard Seikovits bereits heute freuen. Der „gelernte“ Quarterback, der erst seit der aktuellen Saison auf die Position des Receivers umgestellt wurde, ist der Young Star des Jahres 2017. In seiner ersten Saison als Passempfänger rangiert er aktuell mit 52 Catches (der Längste mit 65 Yards) und 940 Receiving Yards auf Platz 4 der Liga Leaders. „Die Transformation von QB auf WR ist mir überraschend leichtgefallen. Ich bin als Spielmacher zwar der typische Pocketpasser und kein Läufer, konnte aber immer schon gut Fangen.“ Seine Geschwindigkeit, Körpergröße und Spielintelligenz machen Seikovits also zu einer offensiven Waffe.

Die Auszeichnung als Young Star 2017 erhält Seikovits vorm Kick-Off (19:30 Uhr) am Samstag in Klagenfurt, wo auch die restlichen Liga-MVPs übergeben werden. Karten für die Austrian Bowl XXXIII gibt es unter www.oeticket.com.
Knapp 6.000 Football-begeisterte Besucher werden laut AFBÖ Generalsekretär Christoph Seyrl im Wörthersee Stadium erwartet.

Pressemeldung Dacia Vikings Vienna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here