Swarco Raiders Tirol haben den „Three-peat“ im Visier

705
Foto: Markus Stieg

Der Headcoach der SWARCO RAIDERS Tirol, Shuan Fatah, wurde in dieser Saison zum Coach des Jahres gekürt. Eine ganz besondere Ehre, auf die er sieben Jahre warten musste, so lange wie kein anderer Trainer in der Austrian Football League zuvor.

Das Team unter Coach Fatah steht vor weiteren großen Herausforderung in dieser Saison – am kommenden Samstag findet die Austrian Bowl im Wörtherseestadion in Klagenfurt statt. Die Raiders, die ihren Titel nun zum zweiten Mal verteidigen dürfen, treffen dort auf ihren Erzrivalen, die Dacia Vikings.

„Ich glaube, dass wir am Wochenende alle ein Highscore Game erleben werden. Auf unsere Defense können wir zählen, aber wichtig wird es sein, in der Offense zu scoren um den Titel nach Hause holen zu können. Wer die gegnerische Offense öfter stoppen kann, wird vermutlich als Sieger das Stadion verlassen.“, so Sandro Platzgummer, Runningback der SWARCO RAIDERS Tirol zum Spiel am Samstag.

Shuan Fatah sieht das sehr ähnlich: „Die Vikings sind ein starker Gegner. Es wird ganz vorne,  zwischen den O-Lines und der D-Lines beider Teams entschieden werden. Unsere Jungs wollen die Saison mit einem weiteren Titel zu Ende bringen – wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um dies zu erreichen!“

DER GEGNER:
Die Dacia Vikings beendeten die reguläre Saison punktgleich mit den SWARCO RAIDERS Tirol, eroberten sich aber den ersten Platz in der AFL Tabelle durch ein besseres TD-Verhältnis im direkten Vergleich mit den Raiders. Die Abkehr von ihrem selbst propagierten „Austrian Way“ und der damit verbundene Einsatz von US-Legionären hat neuen Schwung in das Spiel des Wiener Teams gebracht und sie erneut zu einem der Liga-Favoriten gemacht. Im hart umkämpften Halbfinale konnten sich die Vikings nur denkbar knapp (21:18) gegen die Danube Dragons durchsetzen und das Ticket in die Austrian Bowl sichern.

DIE SWARCO RAIDERS Tirol
sind nun zum achten Mal in Folge im Finale. Auch wenn nach einem massiven Generationenwechsel vor der Saison viele Experten nicht damit gerechnet hatten, dass das junge Football Team wieder an die Leistung der letzten Jahre anknüpfen kann, haben die Tiroler bewiesen, dass mit ihnen immer zu rechnen ist. Einen internationalen Titel hat sich das Team um QB Sean Shelton in dieser Saison bereits sichern können und jetzt wird das Erreichen des „Three-peat“ ins Visier genommen. Dreimal in Folge den Staatsmeistertitel zu gewinnen ist eine imposante Leistung.

DIE BILANZ:
Beide Teams konnten in den beiden Aufeinandertreffen während der regulären Saison den Heimvorteil nutzen und jeweils einen Sieg auf ihr Konto gutschreiben. Klagenfurt gilt als neutraler Boden, aber die SWARCO RAIDERS Tirol haben sich in den letzten beiden Endspielen im Wörtherste-Stadion eine unglaubliche Tauchdown-Bilanz von 88 erzielten Punkten bei nur 7 Gegenpunkten erarbeitet. Die Vorzeichen haben sich jedoch geändert und es wird ein harter Kampf um die Krone Österreichs erwartet.

SPIELER IM FOKUS:

#12 Sean Shelton (Quarterback – Raiders) zählt mit 169 angekommenen Pässen zu den Top drei Quarterbacks der Liga. In dieser Saison zeichnete er sich für 33 Touchdowns für die Raiders verantwortlich.

#23 Vincent Müller (Defensive Back – Raiders) hat 53 Tackles erzielt. Er konnte zwei Interceptions fangen und scorte bei einem Kickoff return Touchdown über 100 Yards für die Raiders.

#43 Ogbevoen Precious (Linebacker – Vikings) konnte sich bereits drei Mal den gegnerischen Quarterback für einen QB-Sack zu Fall bringen. Außerdem gehen 35,5 Tackles und 7 Tackles for Loss auf sein Konto.

#4 Bernhard Seikovits (Receiver – Vikings) wurde zum Youngstar of the Year 2017 gekürt. Er hat Bälle für bereits 940 Yards gefangen und konnte das Ei 9 Mal in die gegnerische Endzone tragen.

Pressemeldung Swarco Raiders Tirol

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here