FLA 2: Viel Bewegung

0
217

Diese Woche hat gezeigt wie ausgeglichen die FLA2 heuer sein kann und dass jeder jeden schlagen kann. Einige Überraschungen sorgen für eine, im Mittelfeld, komplett durchgewürfelte Tabelle.

Die ersten beiden Partien des Tages enden wie vorauszusehen. Die Honeybees siegen mir 40:7 klar über die Dark Angels und die Bomb Graphic Stealin’ Foxes verlieren wieder nur sehr knapp gegen die Panthers aus Innsbruck.

Die Spiele 3 & 4 bringen die ersten Überraschungen und sorgen dafür dass sich in der Tabelle etwas bewegt bzw. nicht. Die Ambitionen der Honeybees einen Angriff auf den ersten Tabellenplatz zu starten werden durch eine knappe Niederlage gegen die Stonefield Raptors stark gebremst. Auf das 12:7 hätte sich wohl vorher niemand, der nicht aus Wiener Neustadt stammt, wetten getraut. Parallel dazu verlieren die Vienna Sentinels 35:13 gegen die Foxes und die Plätze der Wildcard Round fangen an sich zu bewegen.

Mit einem 13:7 gegen die Dark Angels feiern die Raptors ihren 3 Sieg diese Saison und halten ihre Playoff-Chancen absolut am Leben. Am Nebenplatz verlieren die Flag Dragons mit ihrem 3rd QB deutlich 0:37 gegen die Panthers. Die Innsbrucker rühren Beton um ihren ersten Tabellen Platz an und die Dragons verlieren Plätze im Mittelfeld der Tabelle.

Der freie Fall der stark ersatzgeschwächten Flag Dragons geht bei einem 0:46 gegen die Honeybees weiter. Während gleichzeitig bei einer 6:38 Niederlage, gegen die Panthers, auch die Sentinels einen Platz verlieren.

Ganz im Gegenteil dazu, arbeiten sich die Stealin’ Foxes nach oben und gewinnen bei den Angels, die wohl alle Playoff-Hoffnungen begraben müssen, mit 47:13. Nach zwei Niederlagen zu Beginn des Spieltages erfangen sich die Sentinels und gewinnen gegen die Raptors mit 24:6.

Zum Abschluss des Spieltages können die USI Panthers ihren Spitzenplatz mit einem knappen 13:6 gegen die Angels komplett einzementieren. Gleichzeitig klettern die Foxes weiter nach oben und können dabei gegen die Dragons mit 34:7 gewinnen. Dabei erzielen Zweitere ihren ersten Score an diesem Tag.

Zusammenfassen lässt sich dieser Tag mit „vieles ist fix, vieles ist möglich“. Die beiden Halbfinal Plätze sind (ziemlich) fix vergeben. Die Panthers sind nichtmehr vom 1. Platz zu stoßen und die Honeybees benötigen am letzten Spieltag nur 1 Sieg um auch ihren 2. Platz in Stein zu meißeln. Doch dahinter hat sich einiges getan und ist noch nichts entschieden. Die Dragons fielen vom 3. auf den 6. Platz zurück, werden aber in einer Woche in Stockerau in besserer Besetzung wohl wieder Siege einfahren können. Die Foxes konnten sich vom 6. auf den 4. Platz vorarbeiten während die Sentinels von 4. auf 5. abstiegen. Der Sieger dieser Runde, so kurios es klingt, sind die Vienna Constables, die in ihrer Bye von 5. auf 3. aufstiegen. Die Plätze 3-6 sind aber so eng beisammen, dass man auch am letzten Spieltag mit einiger Bewegung rechnen darf.

Die gesammelten Ergebnisse des Spieltages:
FOX – PAN 20:26
HON – ANG 40:07
RAP – HON 12:07
FOX – SEN 35:13
ANG – RAP 07:13
DRA – PAN 00:37
HON – DRA 46:00
PAN – SEN 38:06
ANG – FOX 13:47
RAP – SEN 06:24
ANG – PAN 06:13
FOX – DRA 34:07

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here