Rangers Nachwuchs unterliegt in Wien und Innsbruck

0
57
Foto: Astrid Jost

Wie bereits in der Woche zuvor, müssen sich die Rangers U15 dieses Mal gegen die Dacia Vikings mit 47:18 und die U17 gegen die Swarco Raiders mit 46:6 geschlagen geben. Die zuletzt siegreiche U13 hatte ein spielfreies Wochenende und bereitet sich auf das Rückspiel gegen die Projekt Spielberg Giants in Graz Eggenberg vor.

Zwar können die Vikings bereits im ersten Viertel rasch eine 14:0 Führung erzielen, jedoch kann sich Constantin Schmidt im zweiten Spielviertel, nach jeweils einem First Down durch einen Lauf von Quarterback Lino Leopold, einen Pass auf Ralph Benda, einen Lauf und einem Pass auf Phillip Klick und einem Pass auf Dominik Klaus, in die Endzone kämpfen und verkürzen. Ein weiterer Drive kurz vor der Halbzeit führt die Rangers Offense wieder vor die Vikings Endzone und Ralph Benda tänzelt mit dem Ball durch die Wiener Defense und bringt den Anschluss zum 14:12.

Nachdem die Dacia Vikings im dritten Viertel Ihre Führung noch auf 33:12 ausbauen können, gelingt es der Rangers U15 Mitte des letzten Viertels durch Dominik Klaus noch ein Mal zu punkten. Doch auch den Vikings gelingen noch Punkte und so muss sich die Mödlinger U15 mit einem Punktestand von 47:18 geschlagen geben.

Der Rangers U17 erging es nach der langen Anreise zu den Swarco Raiders ähnlich. Die Mödlinger kämpften sich immer wieder in Richtung der Innsbrucker Endzone, doch gelang es nur Benjamin Cserveny den Ball in die Raiders Endzone zu tragen und den Ehrenscore zum 46:6 anzuschreiben.

Die U13 hatte dieses Mal ein spielfreies Wochenende und fokussiert sich auf das Rückspiel gegen den ersten Overtime Gegner, die Projekt Spielberg Giants, auf die sie ebenso wie die U15 am Samstag den 14.10 in Graz Eggenberg treffen wird.

Pressemeldung Mödling Rangers

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here