Dacia Vikings und SonicWall Rangers Mödling entscheiden Highscore-Games für sich

0
1257
© Andreas Bischof

Ljubljana Silverhawks vs. Dacia Vikings: 33:63 (6:7/14:21/6:14/7:21)

Es war das erwartete Offensiv-Spektakel, das heute zwischen den Ljubljana Silverhawks und den Dacia Vikings über die Bühne ging. Schlussendlich durften sich Football-Fans über 96 Punkte freuen, die mehrheitlich von den Gästen aus Wien gescoret wurden. Beide Teams starteten gut und zur Pause lagen die Gastgeber nur knapp mit 20:28 zurück, ehe die Wikinger in Halbzeit Zwei den Turbo zündeten und noch weitere 35 Punkte erzielten. US-Import Reece Horn sorgte insgesamt für vier Touchdowns. Die Dacia Vikings sind somit nach vier Spielen noch ungeschlagen, während die Ljubljana Silverhawks ihre zweite Niederlage hinnehmen mussten.

Rok Štamcar, Headcoach Ljubljana Silverhawks: We missed a couple of long throws in the first halftime. We tried to focus in the second halftime, got closer, but it just didn’t work out. The guys played good though. We have some younger players who haven’t been playing for a long time. They got tired but still battled hard. We also called some plays when we weren’t supposed to. But we will regroup and start analyzing and focusing on the next game starting tomorrow.

Chris Calaycay, Headcoach Dacia Vikings: It was very tough for us. We came here after a long bus ride. We came here with 16 defensive players and that was tough on our young guys. Silverhawks had I think 70 or 75 plays, and that was really hard. That’s a lot of plays to play. So I would describe it as tough. But, you know, it was closer than some of our guys thought it would be and I think that is good. They had to battle and we got back into the game in the second half and made enough plays to win the game. Our guys played great today.

Steelsharks Traun vs. SonicWall Rangers Mödling: 40:56 (7:14/21:13/0:15/12:14)

Auch in Traun gaben heute die Offenses beider Teams den Ton an. Mit einer denkbar knappen Steelsharks-Führung von 28:27 gingen beide Teams zur Pause in die Kabinen. Vor einem begeisterten und lautstarken Publikum legten die SonicWall Rangers Mödling in der zweiten Hälfte des Spiels noch einen Gang zu. Im dritten Quarter gelang den Steelsharks Traun kein Punkt, während die Gäste mit zwei Touchdowns, einem PAT und einer Two-Point-Conversion anschrieben. RB Florian und WR Anton Wegan sorgten für insgesamt 32 Punkte auf Seiten der Rangers.. Obwohl die Trauner Haie im letzten Viertel zuerst scorten, gelang schlussendlich zu wenig für den zweiten Sieg in dieser Saison, welchen die Mödlinger heute feiern dürfen.

Keith Sealund, Headcoach Steelsharks Traun: „Wir sind top-motiviert ins Spiel gegangen und vor allem am Ende der ersten Halbzeit hat man auch gemerkt, dass die Rangers immer
nervöser wurden. Am Ende war ich heute aber nicht zufrieden. Du kannst vorne machen was du willst, wenn in der Defense so gar nichts zusammenlaufen will.“

Die Spiele im Relivehttp://football.at/livestream/

Statistikhttp://tournament.hockeydata.net/afl/

Fun Fact: In beiden Spielen wurden jeweils exakt 96 Punkte erzielt.

Morgen am Programm: 

14 Uhr: Bratislava Monarchs vs. Projekt Spielberg Graz Giants in Bratislava und auf sportonlive.tv

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here