Start der Flag Liga Ladies und Austrian Flag Cup am Wochenende

0
628

Start der Flag Liga Ladies erstmals mit zehn Teams 

Am kommenden Sonntag, dem 29.4.2018, findet im Footballzentrum Ravelin in Wien der Seasonopener der Flag Liga Ladies statt.

Gleich in der ersten Partie des Tages trifft der amtierende österreichische Meister, die AFC Vienna Constables Ladies, auf den Vizemeister, die Dacia Vikings Vienna Flag Ladies.

Neu in der Liga sind die Danube Dragons Flag Ladies und die DelaSalle Saints Flag Ladies, wodurch sich die FLL innerhalb von 3 Jahren von 6 auf 10 Teams vergrößert hat. Es werden alle 10 Teams im Einsatz sein.

>> zum Spielplan

Danube Dragons Flag Ladies

Die Danube Dragons Ladies wurden 2013 gegründet und spielen seitdem Tackle Football in der Austrian Football League Division Ladies.

Die Mannschaft ist ein leistungsorientiertes Team, das allerdings seine familiären Wurzeln nicht vergessen hat, neu einsteigende Spielerinnen immer freundlich empfängt und sehr bald in die Gemeinschaft integriert.

An sportlichen Erfolgen können die Damen seit ihrer Gründung 4 Vizemeistertitel aus 4 Ladies-Bowl-Teilnahmen vorweisen. Das große Ziel, die Goldmedaille im österreichischen American Football, blieb leider bis dato noch aus, steht aber ganz oben auf der Liste der zu erreichenden Ziele des Teams. Um diese Ziele zu erreichen, trainieren die Damen gemeinsam dreimal wöchentlich: Zwei Einheiten werden für American-Football-Technik und -Spielzüge auf dem Feld und eine Einheit für Grundlagenathletik im Gym verwendet. Dabei wird der Roster von derzeit ca. 25 Spielerinnen von einem 10-köpfigen Management, Trainer, Physio und Medizinstab unterstützt.

Die Dragons Ladies steigen in der Saison 2018 in die Flag Liga Ladies ein, um ihr Passing und Pass-Coverage Game zu verbessern und zusätzlich den Spielerinnen eine weitere sportliche Herausforderung zu bieten.

Austrian Flag Cup 2018

Der Austrian Flag Cup (AFC) findet heuer am 28.4.2018 im Happyland Klosterneuburg statt. Nach 2015, 2016 und 2017 findet der AFC bereits zum 4. Mal in Folge in Klosterneuburg statt.

In den letzten Jahren war die Teilnahme rückläufig, aber heuer waren die 8 Startplätze schon vor Anmeldeschluss vergeben. Mit drei Teams aus der FLA II, einem Aufsteiger von der FLA II in die FLA und vier Teams aus der FLA ist das Starterfeld sehr ausgeglichen. Gespielt wird in 2 Gruppen, die Setzung erfolgt nach dem Ranking der letzten Saison. Da innerhalb der Gruppen jeder gegen jeden spielt, sind keine Fehler erlaubt, denn nur die beiden Gruppenersten kommen ins Finale.

Gruppe A:

  1. Indians
  2. Saints
  3. Honeybees
  4. Constables II

Gruppe B:

  1. Constables I
  2. Studs
  3. USI Panthers
  4. Sentinels

Die Klosterneuburg Indians zählen sicher zu den Topfavoriten, jedoch mussten die Indians einige Abgänge verkraften. Daher stellt sich die große Frage, ob die Indians an die großen Erfolge der letzten Jahre anschließen können. Die Vienna Constables sind nicht nur Vizemeister 2017, sondern auch der größte Herausforderer. Nachdem die Constables im letzten Jahr ganz knapp die Sensation verpasst haben und fast den Cup gewonnen hätten, ist auch heuer wieder eine tolle Leistung von ihnen zu erwarten. Die Studs zählen mittlerweile zu den Flagfootball-Traditionsvereinen in Österreich. Sie haben schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Obwohl sie in den letzten Jahren viele Abgänge von Leistungsträgern verkraften mussten, ist immer mit einer Top-Leistung zu rechnen. In den letzten Jahren haben sich die Saints im Mittelfeld der FLA etabliert und sind immer für eine Überraschung gut. Wer die Saints unterschätzt, kann mitunter eine böse Überraschung erleben. Auch der Aufsteiger in die FLA, die Honeybees aus Wien, wollen beweisen, dass sie zu Recht die FLA II hinter sich gelassen haben und mit den anderen starken Teams der Flag-Football Liga Österreichs mithalten können. Das ambitionierte Team aus der FLA II, die Vienna Sentinels, spielen seit 2014 regelmäßig um die Playoff Plätze in der 2. österreichischen Flag Football Liga mit. Die Sentinels nehmen bereits zum 3. Mal am AFC teil und können daher schon auf einige Erfahrungen zurückgreifen. Eine große Unbekannte wird das Team aus Tirol, die USI Panthers, sein, da die meisten Teams der FLA in der letzten Zeit nicht gegen eine Mannschaft aus dem Westen Österreichs angetreten sind. Die USI Panthers können es jedenfalls kaum erwarten, sich mit den Saints, Studs, Constables oder Indians zu messen.

Interessant wird der Cup auf jeden Fall, da sich hier zeigen wird, wie gut die Teams im Winter an ihrer Form gearbeitet haben. Eventuell lassen sich da bereits Vorhersagen treffen, wer die Saison an der Spitze beenden wird. Jedenfalls waren letztes Jahr die zwei stärksten Teams im Cup später auch die Finalteilnehmer der Flag Bowl.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here