Das war los am Flag Football Weekend

0
331

Flag Liga Austria II: Sommerliche Temperaturen und spannende Spiele in Floridsdorf

Die schmucke Sportanlage des KSV Siemens bot einen hervorragenden Rahmen für Spieltag 4 der FLA 2. Die Ausgeglichenheit der Liga spiegelte sich auch an diesem Tag wider und es gab die eine oder andere Überraschung.

Das Spitzenspiel des Tages zwischen den Vienna Constables 2 und den Stonefield Raptors endete nach hartem Kamp unentschieden, die Raptors verloren dann postwendend gegen die Vienna Sentinels. Eine weiße Weste an diesem Tag konnten sowohl die Danube Dragons als auch die Hausherren, die bomb graphics Stealin‘ Foxes aufweisen, beide gewannen ihre zwei Partien klar, die Foxes sogar mit einem seltenen Shootout gegen die Beavers aus Graz. Lediglich die Dark Angels scheinen mit drei weiteren Niederlagen aus dem Rennen um die Playoffs ausgeschieden zu sein.

Weiter geht es mit dem ersten von zwei Spieltagen in Innsbruck am Samstag, 30. Juni 2018.

Flag Liga Ladies: Vierter Spieltag in Wiener Neustadt

Am vergangenen Sonntag veranstalteten die Vienna Constables Ladies den 4.FLL Gameday in Wr.Neustadt. Um 10 Uhr starteten die ersten Spiele bei blauen Himmeln und drückend heißer Sonne – ein großes Lob an die ersten Teams, die unter diesen Bedingungen ihren Einsatz zeigten. Die nachfolgenden Teams hatten etwas ehr Glück und spielten bei bewölktem Himmel und hin und wieder ein paar Regentröpfchen.

So traten gleich zu Beginn Dragons gegen Flag Furies auf dem Einen und Amstetten Thunder vs. Rangers auf dem anderen Feld gegeneinander an. Leider konnten sich die Dragons Ladies auch an diesem Spieltag nicht durchsetzen und mussten wieder Niederlagen einstecken, so einerseits gegen die Furies und anschließend doch recht eindeutig mit 0:62 gegen Amstetten Thunder. Bleibt also noch einiges zu tun für die grünen Drachen Ladies. Auch die Domzale Tigers musste heute zwei Niederlagen einstecken, zum einen gegen die Vienna Constables, wobei dieses Spiel bis zuletzt sehr spannend war und nur mit einem TD Unterschied entschieden werden konnte. Zum anderen gegen die DeLaSalle Saints, wobei hier der Endstand mit 25:41 eindeutiger war.
Auf dem Feld 2 gewannen die Rangers ihre erste Partie an diesem Tag sowohl gegen Amstetten Thunder als auch im Anschluss die Zweite gegen die Vienna Vikings Flag Ladies.
Für die Grazer Giants war der Tag gekommen, an dem sie zwar wieder eine Niederlage, gegen die Vikings einstecken mussten, aber dafür auch ihren ersten Sieg gegen die Dragons Ladies verbuchen dürfen.

Die momentanen Spitzenreiterinnen (1, 2, 3) – Vienna Constables Ladies, DeLaSalle Saints und Klosterneuburg Indians Girls verbuchen an diesem Tag alle zwei gewonnene Spiele. Nicht um sonst führen diese drei Teams die Tabelle an. Ob die Reihung allerdings so bleiben wird, werden wir vielleicht schon am nächsten Gameday erfahren…

Am Sonntag war also der Tag, an dem jedes Team zumindest einmal (wenn nicht sogar schon öfters) gegen eines der neun gegnerischen Teams gespielt hatte. Die Hälfte der Spieltage ist nun geschafft – vier weitere Gamedays stehen uns allerdings noch bevor, die noch einiges an Spannung versprechen. Am 23.06. geht’s weiter mit Spieltag 5.

Flag Liga Juniors: U11, U13 und U17 in Münchendorf

Am 9. und 10. Juni 2018 wurde in Münchendorf die letzte Runde des FLJ
Grunddurchganges, in den Altersklassen U11, U13 und U17 gespielt.
Während die U11 nur am Samstag und die U13 nur am Sonntag gespielt haben, ging es
für die U17 beide Tage ans Werk.

U11
Für eine Überraschung sorgten die Projekt Spielberg Graz Giants, die an diesem
Spieltag kein Spiel gewinnen konnten, was nach Spieltag 1 nicht zu erwarten war. Dafür
konnten die Münchendorf Badgers als Lokalmatadoren alle ihre Spiele gewinnen, und
den ersten Tabellenplatz erobern. Die Giants fielen vom ersten auf den vierten
Tabellenplatz zurück, der dennoch das Ticke fürs Finale bedeutet. Für die Vienna
Knights verlief der Tag auch nicht nach Wunsch. Sie konnten nur ein Spiel gewinnen,
und haben sich somit leider nicht für das Playoff qualifiziert.
Die Dark Angels konnten drei ihrer Spiele gewinnen, und Tabellenplatz zwei erobern.
Für die Klosterneuburg Indians verlief der Tag mit zwei Siegen und zwei Neiderlagen
ausgeglichen. Das bedeutet unterm Strich Tabellenplatz drei, und ebenso Playoff, wie
für die Angels.

U13
In Division I, war den Klosterneuburg Indians der erste Tabellenplatz schon vor dem
letzten Spieltag nicht mehr zu nehmen, und der Sieg im einzigen Spiel der Indians an
diesem Tag, nur noch um die weisse Weste zu behalten.
Die Dark Angels hingegen hatten drei Spiele, von denen zwei gewonnen und eines
verloren wurden. Somit konnten die Angels den zweiten Tabellenplatz absichern.
Für die Münchendorf Badgers wurde das einzige Spiel des Tages zu einer Lehrstunde,
und es setzte eine deutliche Niederlage. Trotzdem es für den dritten Tabellenplatz
gereicht haben. Die Vienna Knights hatten zwei Spiele mit langer Pause dazwischen zu absolvieren. Das erste Spiel wurde knapp gewonnen, das zweite hingegen deutlich verloren. Tabellenplatz vier wurde dennoch damit abgesichert. Für die Vienna Vipers gab es auch nur ein Spiel in der U13 zu spielen an diesem Tag, das verloren wurde. Tabellenplatz 5 bedeutet das verpassen des Playoffs und den Abstieg in Division II.

In der Division II gab es 4 Spiele an diesem Tag. Die Vienna Constables, die schon vor diesem Tag als Gewinner der Division feststanden, gelang ein deutlicher Sieg. Der Aufstieg für nächste Saison ist fix. Für die Fürstenfeld Raptors lohnte sich die Reise nach Münchendorf. Zwei Siege aus zwei Spielen wurden eingefahren, und der zweite Tabellenplatz fixiert. Drei Spiele zu bestreiten gab es für die Znojmo Knights. Gewonnen konnte keines werden. Das letzte Spiel der Tschechen gegen die Amstetten Thunder, war an diesem Wochenende die einzige Partie, die mit 0:0 zu Ende ging. Ihr zweites Spiel haben die Thunder verloren. Somit gehen Tabellenplatz drei und vier an die Znojmo Knights und die Amstetten Thunder.

U17
Insgesamt sechs U17 Spiele gab es an diesem Wochenende. Da aufgrund der wenigen
teilnehmenden Teams in dieser Altersklasse schon alle fix fürs Playoff gesetzt waren,
ging es um die Position in der Tabelle, um am Finaltag einen „leichten“ Gegner in der
ersten Runde zu haben. Da Amstetten Thunder und Vienna Vipers je zwei Siege und eine Niederlage einfahren konnten, sagt uns erst die Tabelle wer auf Platz eins und zwei ist. Die Stonefield Raptors konnten ebenso wie die Klosterneuburg Indians ein Spiel gewinnen, während zwei verloren gingen. Somit stehen die Raptors auf drei, und die Indians auf vier in der Tabelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here