Das war die AMERICAN FOOTBALL@SCHOOL TOUR im Burgenland

279

Football in das Burgenland bringen. So lautete der erklärte Ziel der Pannonia Eagles und des AFBÖ, das voll in Angriff genommen wurde. Gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern wurde ein Plan entwickelt, der soeben umgesetzt wurde und Früchte getragen hat. Sowohl Lehrerinnen und Lehrer als auch Schülerinnen und Schüler zeigten sich bei der American Football @ School Tour begeistert von unserem Sport. Was mit der School Tour genau unternommen wurde, möchten wir euch mit den Worten der Pannonia Eagles erzählen:

Gesagt getan!

Viele E-Mails und Telefonate später war es dann soweit. Innerhalb von Zehn Werktagen waren 5 Termine mit Schulen fixiert. Ausgegebenes Ziel – mindestens 1000 Kinder! Diese haben wir am letzten Tag auch um knapp 5-6% überschritten, was uns umso mehr freut. Nichts desto trotz war das Feedback von Schülern sowie auch dem Lehrpersonal sehr positiv und wir waren überrascht wie gut wir aufgenommen wurden. Auch das Interesse von Mädchen wie auch Jungs war enorm und wir hoffen, dass wir dadurch die eine oder andere Person überzeugen konnten, den geilsten Sport der Welt mit uns auszuüben. Bestätigt wurde das Interesse von Schulen und dem Lehrkörper auch relativ schnell, da die Anfragen hinsichtlich Flag-Football Equipment, Ausbildung und Flag-Schülerliga bei 100% also 5 von 5 Schulen lagen.

Lange Rede kurzer Sinn

Wir hoffen, dass wir den Kinder, Jugendlichen und Lehrern die Augen öffnen könnten. Es gibt im Burgenland soviel mehr als nur die klassischen Sportarten. Es ist oft viel wert, wenn man über den Tellerrand blickt und sich einfach inspirieren lässt. Football ist wirklich cool, nicht nur sonntags vorm TV sondern auch im richtigen Leben. Einen kleinen Fernsehbeitrag zur unserer Tour findet man >>hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here