Giants vs. Vikings im ORF-Livespiel / Raiders vs. Dragons um die Tabellenführung / Steelsharks und Thunder um den ersten Sieg

926
© Arpad/Kunzfeld

Nach einer AFL-Pause, die die Swarco Raiders Tirol und die Dacia Vikings international genutzt haben, geht es am Osterwochenende in Week 4. Am Samstag empfangen die Wienerwald Amstetten Thunder die Prague Black Panthers zum Retourspiel. Die übrigen drei Spiele finden dann am Ostermontag statt. In Wattens gastieren die Danube Dragons bei den Swarco Raiders Tirol. Beide Teams sind noch ungeschlagen, es geht um die Tabellenführung. In Eggenberg wollen die Projekt Spielberg Graz Giants auch gegen die Dacia Vikings auf der Siegerstraße verweilen. Dieses Spiel wird ab 15:50 Uhr live auf ORF SPORT + zu sehen sein. Für die Steelsharks Traun soll es bei den SonicWall Rangers Mödling endlich für den ersten Sieg reichen.

Karsamstag, 20. April 2019

15:00 Uhr: Wienerwald Amstetten Thunder vs. Prague Black Panthers, Umdasch Stadion

Nach einer klaren Niederlage in Prag laden die Wienerwald Amstetten Thunder am Samstag zum Retourspiel in’s Umdasch Stadion, wo man mit den Fans im Rücken auf Revanche aus ist. „Nach dem Hinspiel in Prag wissen wir bereits, was für ein physisch starkes Team die Prague Black Panthers sind. Hoffentlich können wir uns für dieses Aufeinandertreffen besser vorbereiten. Die Herausforderung der Thunder besteht darin, zu sehen, ob wir uns seit dem letzten Treffen verbessert haben. Unser Ziel ist es unsere Fehler zu reduzieren und konsequenter zu spielen. Wenn wir das schaffen, dann werden wir Fortschritte sehen“, so Thunder Headcoach Gerry Woodruff. Die Black Panthers wollen indes den Anschluss zum Tabellenmittelfeld nicht verlieren und werden mit breiter Brust in dieses Spiel gehen.

Ostermontag, 22. April 2019

16:00 Uhr: Projekt Spielberg Graz Giants vs. Dacia Vikings, Stadion Eggenberg – ab 15:50 Uhr live auf ORF SPORT +

Nach ihrem ersten Saisonsieg in Week 3 laden die Projekt Spielberg Graz Giants nun die Dacia Vikings nach Eggenberg. Eine echte Bewährungsprobe für die Grazer, möchte man weiterhin den Weg auf der Siegerstraße beschreiten. Abgesehen von der aktuellen Sicht, sind Spiele zwischen diesen beiden Teams seit jeher schon Klassiker, die es immer in sich haben. Am Samstag kommt es zum 76. Aufeinandertreffen. „The games against the Vikings are always special, not just because of the longtime rivalry. We have to approach this game in the same way, as we did he last one against the Prague Black Panthers. We will focus on ourselfs – on what we can control. We are focused on this game only, like there is nothing else afterwards. That was our winning formula last time and that is what we have to keep doing„, so Giants Headcoach Martin Kocian. Nach einer Bye-Week werden die Grazer am Samstag aus vollen Kräften schöpfen können, während die Vikings ein Spiel mehr in den Beinen haben. „Wir werden in Graz auf einen Gegner treffen, der gut vorbereitet und nach einer Bye Week auch gut ausgerastet ist. Doch wir sind für diese Herausforderung gerüstet,“ fasst Vikings Headcoach Chris Calaycay die aktuelle Situation der Mannschaft zusammen.

15:00 Uhr: Swarco Raiders Tirol vs. Danube Dragons, Gernot-Langes-Stadion Wattens

Das Gipfeltreffen findet in Week 4 in Wattens statt, wo sich die Swarco Raiders Tirol und die Danube Dragons noch ungeschlagen gegenüberstehen. Beide Teams haben bisher mehr als überzeugt und treffen am Montag erstmals aufeinander. „Die Dragons sind bis jetzt auch noch ungeschlagen. Sie haben ein gutes Team mit einer Menge Nationalteamspielern. Sie können mit diesen Waffen effektiv arbeiten und waren bisher auch sehr erfolgreich damit“, so Raiders Headcoach Shuan Fatah. Dass die Dragons nach einer Bye-Week nach Wattens reisen, könnte den entscheidenden Vorteil liefern, wenngleich die Tiroler auf einen breiten Kader bauen und so optimal regenerieren können. Was die Tabellenspitze und somit auch die fixen Playoffplätze betrifft, könnte dieses Spiel zumindest eine erste Tendenz offenbaren.

15:00 Uhr: SonicWall Rangers Mödling vs. Steelsharks Traun, Stadion Mödling

Nach ihrer ersten Niederlage in Week 3 empfangen die Rangers am Montag die Steelsharks in Mödling. Eine gefährliche Situation für die Gastgeber, möchte man nicht in eine Abwärtsspirale geraten. Gerade die Steelsharks sind äußert motiviert und jagen nach einigen starken Spielen den ersten Sieg. „Die Steelsharks sind immer ein unangenehmer Gegner. Es wird sicher wieder ein sehr spannendes Spiel und wir werden uns konzentrieren, vier Quarter lang den Fokus nicht zu verlieren“, so Rangers Headcoach Armin Schneider. Die Steelsharks haben auf jeden Fall Lunte gerochen und möchten gegen die Rangers ihren ersten Sieg feiern und sich so auf den Weg Richtung Wild Card Games machen. Michael Schweitzer, sportlicher Leiter der Steelsharks Traun: ”Lässt man das Spiel gegen die Raiders letzte Woche mal etwas außen vor, kann man schon sehen, dass wir uns dem Mittelfeld zumindest angenähert haben. Eine gute Halbzeit reicht aber nicht aus, um auf diesem Niveau Spiele zu gewinnen. Es wurde hat hart daran gearbeitet, um über vier Viertel Leistung zu bringen. Es soll schön langsam etwas Zählbares dabei heraus kommen.”

 

Teamroster: http://football.at/presse-downloads/

Tabelle und Spielplan: https://bit.ly/2EZTK64

Statistik: https://bit.ly/2F6DZdk

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here