Division Update

799
(c) Tomas Zak.ml / Znojmo Knights

Division 1

Week 2

(c) Sportslight Photography

In der Division 1 ist Runde 2 in den Büchern und neben einem Zu-Null-Sieg gab es auch ein Highscore-Game zu bestaunen. In der Conference B eroberten die Salzburg Bulls mit einem 69:28-Heimsieg über die Swarco Raiders Tirol JV die Tabellenführung. „Wir wussten vor dem ersten Spiel nicht wirklich wo wir stehen. Dass wir hier nun vor eigenem Publikum ein Spiel mit 10 Touchdowns abgeliefert haben nimmt uns sehr viel Druck von den Schultern“, resümiert Bulls Obmann Alexander Narobe abschließend. Auch die Cineplexx Blue Devils durften gegen die Carinthian Lions erstmals jubeln und das bei einem Zu-Null-Sieg. Nach der eher überraschenden Niederlage in Week 1 schrieben die Vorarlberger also erstmals an. Thomas Hohenwarter, sportlicher Leiter der Lions: „Die Blue Devils Defense war sehr gut auf uns eingestellt. Teilweiße konnten wir den Ball zwar gut bewegen, leider fehlte aber die letzte Konsequenz um auch wirklich gute Drives aufs Feld zu legen.“ In der Conference A setzte es die zweite Niederlage für die Dacia Vikings 2. Der AFL-Absteiger, die Bratislava Monarchs, gewannen in Wien mit 27:9. Ihren ersten Sieg erspielten die Styrian Bears auswärts bei den Generali Invaders St. Pölten. Die Niederösterreicher sind nun 0:2.

Week 3

Die dritte Woche hält in der Division 1 wieder einige Leckerbissen für alle Footballfans bereit. Vier Spiele stehen am Osterwochenende auf dem Plan. Den Anfang machen die Dacia Vikings 2 bei den Styrian Bears am Samstag. Die Wiener mussten heuer schon zwei Niederlagen einstecken, während die Steirer noch ungeschlagen sind. Ebenfalls am Samstag empfangen die Swarco Raiders Tirol JV die Cineplexx Blue Devils in Schwaz. Auch die Tiroler jagen noch ihren ersten Sieg. Im Abendspiel laden die Tels Patriots die Salzburg Bulls zum Gipfeltreffen der Conference B. Das zweite Gipfeltreffen findet dann am Sonntag bei den Bratislava Monarchs statt. Dort empfangen die AFL-Absteiger die Vienna Knights.

>> alle Spiele, Tabellen und Ergebnisse 

Division 2

Week 3

(c) Marina Kunzfeld

In der dritten Runde der Division 2 fand das steirische Derby zwischen dem Projekt Spielberg Graz Giants Team Div II und den US-Cars Peicher Styrian Hurricanes statt, das die Giants eindrucksvoll mit 38:0 für sich entscheiden konnten. Im Gipfeltreffen der Conference B siegten die Salzburg Ducks gegen die Domzale Tigers und verweilen somit mit 2:0 an der Tabellenspitze. In der Conference A feierten die Znojmo Knights gegen die Pannonia Eagles einen knappen, aber insgesamt ihren zweiten Saisonsieg. Eagles Headcoach Franz Kolohsar zur Leistung seines Teams: „Ein sehr Defense-lastiges Duell auf Augenhöhe, das letztendlich durch kleine Fehler entschieden wurde. Wir haben drei Turnovers produziert und waren dreimal in der Redzone ohne zählbarem Erfolg. Das war sicherlich ein Knackpunkt in diesem Spiel. Trotzdem können wir auf unsere Leistung stolz sein. Die knappen Ergebnisse in den letzten beiden Auswärtsspielen (Anm. 19:15 Niederlage gg. Warlords) zeigen, dass wir mit einem Fehler weniger die Partien für uns entscheiden hätten können.“ Am Ende der Tabelle setzten sich die SonicWall Rangers Mödling 2 gegen die Vienna Knights 2 von eben jener ab.

Week 4

Spätestens in Week 4 werden sich in beiden Conferences wohl die ersten Teams ein wenig vom Feld abheben. Die ungeschlagenen Vienna Warlords könnten am Samstag gegen die SonicWall Rangers Mödling 2 auf 3:0 stellen. Ebenso die Znojmo Knights, die am Ostermontag bei den Vienna Knights 2 gastieren. So ist die Lage in der Conference A, ähnlich in der Conference B. Dort gastieren die Salzburg Ducks am Sonntag bei den US-Cars Peicher Styrian Hurricanes. Die Ducks könnten auf 3:0 stellen, während die Hurricanes noch auf den ersten Sieg warten. Am Sonntag geht es dann für die Domzale Tigers gegen die Maribor Generals um den Anschluss an die Tabellenspitze.

>> alle Spiele, Tabellen und Ergebnisse 

Division 3

Week 3

Den dritten Sieg im dritten Spiel eroberten die Fehervar Enthroners am Samstag gegen die Upper Styrian Rhinos. Die Ungarn führen ungeschlagen die Conference B an. Dicht gefolgt von den Asperhofen Blue Hawks, die einen knappen 20:19-Sieg über die Danube Dragons 2 feiern durften. Gerhard Lutz, Headcoach der Blue Hawks, war sichtlich stolz auf seine Burschen: „In diesem Spiel trafen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander. Am Ende gabs ein besseres Ende für uns. Ich gratuliere meinem Team, sie hatten viele Ausfälle zu kompensieren und konnten trotzdem das aufs Feld bringen, was wir uns vor vorgenommen haben. Am Ende war dann der Blue Hawks Spirit wieder ganz deutlich zu spüren – die Spieler zeigten Nerven aus Stahl und bestätigten die Führung in letzter Sekunde.“ 

(c) Pinzgau Celtics

In der Conference A bleiben die Pinzgau Celtics weiterhin ungeschlagen. Im zweiten Spiel der Saison gewannen die Salzburger eindrucksvoll mit 39:0 gegen die Gmunden Rams. Celtics Headcoachs Lennart Gödde: „Auch heute ist uns wieder fast alles aufgegangen. Unsere bärenstarke Defense brachte unsere Offense immer wieder ins Spiel und diese konnte die Chancen entsprechend verwerten.“ Erstmals verzeichneten auch die Vertex Warriors einen Sieg. Sie gewannen im letzten Spiel der Runde, knapp aber doch, gegen die Carinthian Eagles mit 7:11.

Am Osterwochenende darf man sich auf ein vorgezogenes und spannendes Spiel aus der Week 5 freuen. Am Karfreitag empfangen nämlich die Danube Dragons 2 die Weinviertel Spartans. Beide Teams stehen vor diesem Duell bei 0:2.

>> alle Spiele, Tabellen und Ergebnisse

Division 4

Week 3

Sehr interessante Entwicklungen dürfen aktuell vor allem in der Conference B beobachtet werden, denn nach zwei Spielen sind die Styrian Reavers als Neulinge immer noch ungeschlagen an der Tabellenspitze. Nach 0:7-Rückstand gewannen die Steirer ihr Heimspiel gegen die Vikings Super Seniors mit 48:7. Ebenfalls noch ungeschlagen sind die Carnuntum Legionaries in dieser Conference. Die Niederösterreicher feierten gegen die Air Force Hawks einen klaren 0:26-Sieg. Im letzten Spiel der Conference B stellten die Klosterneuburg Broncos auf 1:1. Ein knappes 33:30 reichte dafür und bescherte den Mostviertel Bastards die zweite Saisonniederlage. Im einzigen Spiel der Conference A knüpften die Steelsharks Traun beim Auftaktsieg an und besiegten auch die Salzburg Bulls 2 deutlich. Für die Trauner bedeutet das die Tabellenführung, für die Salzburger den vorletzten Platz.

Week 4

In der Division 4 geht es am 27. und 28. April weiter. Ein Vorbericht dazu folgt in jener Woche.

>> alle Spiele, Tabellen und Ergebnisse

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here