AFL-Week 5: Spitzenduell in Graz (ORF-Livespiel), Derbys in Wien und Amstetten, Panthers in Traun

723
(c) ArpadKunzfeld

In Week 5 der AFL ist Spannung vorprogrammiert: So trifft mit den Projekt Spielberg Graz Giants einerseits das Team der Stunde im ORF-Livespiel am Samstag ab 15:50 Uhr auf Tabellenführer Swarco Raiders, andererseits wartet der Sonntag mit dem Wiener Derby zwischen den Dacia Vikings und den Danube Dragons auf. Dazu wollen die beiden noch sieglosen Teams Wienerwald Amstetten Thunder und Steelsharks Traun gegen die SonicWall Rangers Mödling bzw. die Prague Black Panthers am Samstag ihren ersten vollen Erfolg einfahren.

Samstag, 4. Mai 2019

16 Uhr: Projekt Spielberg Graz Giants vs. Swarco Raiders Tirol, Stadion Eggenberg (ab 15:50 Uhr live auf ORF SPORT+)

Man könnte meinen, die Maschine kommt langsam ins Rollen. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der heurigen AFL-Saison nahmen die Projekt Spielberg Graz Giants zuerst am dritten Spieltag gegen die Prague Panthers Schwung auf, um gegen die Dacia Vienna Vikings zuhause am vergangenen Spieltag auf voller Linie zu überzeugen. Nun wartet niemand Geringeres als der amtierende Austrian-Bowl-Sieger und derzeitige Tabellenführer, die Swarco Raiders, auf die erfolgshungrigen Grazer. Das Team von Headcoach Shuan Fatah hat den perfekten Start in die Saison gefunden: In der laufenden Saison wurden alle vier Spiele deutlich gewonnen. Dennoch bleibt der Coach vorsichtig, will den Gegner nicht unterschätzen: „Wir nehmen niemanden leicht. Die Komfortzone ist tödlich, die gibt es bei uns nicht. Das ist natürlich anstrengend, aber ungemein wichtig.“ Wir atmen vor Beginn der Saison ein und am Ende des Austrian Bowl wieder aus. Das ist schon eine Herausforderung für meine Jungs.“ Martin Kocian, von den Projekt Spielberg Graz Giants nimmt die große Herausforderung gerne an: „Das Spiel gegen die Swarco Raiers ist ein nächster großer Schritt für uns. Nach einem schlechten Saisonstart ist jedes Spiel nun ein kleines „Playoff-Spiel“. Zurzeit müssen wir uns auf jeden Gegner so vorbereiten, als ob es danach kein Spiel mehr geben würde. Wir müssen fokussiert bleiben, dann werden wir erfolgreich sein.“ Das ORF-Livespiel der Woche (Samstag, ab 15:50 Uhr live auf ORF SPORT+) bietet also jede Menge Potenzial für feinste Football-Kost.

15 Uhr: Wienerwald Amstetten Thunder vs. SonicWall Rangers Mödling, Umdasch Stadion

Mit einem Offensiv-Feuerwerk der besonderen Art am vergangenen Spieltag beim 75:49-Heimsieg gegen die Steelsharks Traun und einem insgesamt überzeugenden Saisonstart mit drei Siegen aus vier Spielen gastieren die SonicWall Rangers Mödling am Samstag im Niederösterreich-internen Duell bei den Wienerwald Amstetten Thunder. Der Aufsteiger hingegen wartet weiterhin auf seinen ersten Saisonsieg – hat, dank Headcoach Gerry Woodruff jedoch einen Plan – und der lautet: Defensiv stark sein: „Das Spiel gegen die Rangers wird ein weiterer großer Test für uns sein. Die Rangers sind das beste Offense-Team der AFL und mit ihrem neuen Quarterback Tyler Curtis Bruggman, der im letzten Spiel für sechs Touchdowns geworfen hat, wird unsere Herausforderung riesig sein. Dank ihm, gemeinsam mit Runningback Florian Wegan, sind die Rangers ein sehr ausgeglichenes Team, die sehr schwer zu verteidigen sind.“

17 Uhr: Steelsharks Traun vs. Prague Black Panthers, Sportzentrum Traun

Das zweite noch sieglose Team der bisherigen AFL-Saison, die Steelsharks Traun, treffen am Samstag zuhause auf die Prague Black Panthers. Hat für die Steelsharks an den ersten beiden Spieltagen noch relativ wenig auf einen Sieg gefehlt, musste man in Week 3 und 4 doch klarer als Verlierer vom Platz gehen. Mit den Prague Panthers wartet nun die zweitstärkste Defense auf die Oberösterreicher: In den ersten vier Spielen mussten die Tschechen bislang erst 78 Punkte hinnehmen – nur Tabellenführer Swarco Raiders ist in dieser Rangliste besser. Dennoch liegen die Panthers vorerst nur einen Platz vor den Steelsharks. Ein Sieg in diesem Duell würde deshalb Big Points im Kampf gegen den letzten Platz bedeuten. Gegen die Offense-starken Prager ist deshalb speziell Traun-Defense-Coordinator Romo Bonnell, der in der Vergangenheit sowohl mit den
Pragern als auch mit dem Tschechischen Nationalteam zusammengearbeitet hat,
gefordert. Sein Bezug zum österreichischen Nachbarland könnte sich für die Gastgeber als Vorteil erweisen: „Das Spiel wird lustig für mich werden, nachdem ich die Prague Black Panthers in der letzten Saison in den Czech Bowl geführt habe und aus meiner Zeit mit dem Nationalteam viel Respekt für die Jungs mit den schwarzen Helmen habe. Sie sind ein physisch starkes Team, aber wir haben einige Starke Kerle in wichtigen Defense-Positionen. Unsere Jungs sind bereit ein starkes Defense-Spiel abzuliefern. Ich bin überzeugt von unserem Plan. Nun müssen wir ihn umsetzen.“

Sonntag, 5. Mai 2019

15 Uhr: Dacia Vikings vs. Danube Dragons, Stadion Hohe Warte

Mit einem Neuzugang der besonderen Art meldeten sich die Dacia Vikings wenige Tage vor dem Wiener Derby gegen die Danube Dragons zu Wort. Nach der Verletzung von US-Import Dustin Rivas, der mindestens acht weitere Wochen ausgefallen wäre, verstärkten sich die Wiener mit dem aus Illinois stammenden, First Team All American Andrew Spencer, mit einem neuen Import im Defensive Back. Auch wenn Spencer gegen die Dragons am Sonntag noch nicht im Einsatz sein wird, zeigen die Vikings, in welche Richtung es in den nächsten Wochen gehen soll – nämlich ganz nach oben. Auf diesem Weg warten nun die starken Danube Dragons. Diese rangieren nach vier Spieltagen auf dem überzeugenden zweiten Tabellenrang, Siege gegen die Graz Giants, Steelsharks Traun und die Mödling Rangers unterstreichen die gute Form der Dragons. Für die Vikings geht es neben dem „Kampf um die Hauptstadt“ am Sonntag auch um eine Wiedergutmachung. Zwei Siege aus vier Spielen sind für den aktuellen Austrian-Bowl-Finalisten zu wenig. Besser läuft es hingegen in der European Club Team Competition (kurz ECTC). Hier fuhren die Vikings zuletzt einen überzeugenden 38:8-Sieg gegen den ungeschlagenen spanischen Meister ein. Vikings-Headcoach Chris Calaycay zeigt sich deshalb auch motiviert, wenngleich das Spiel gegen die ausgeruhten Dragons mit Sicherheit keine leichte Aufgabe wird: „Spiele gegen die Dragons haben immer eine besondere Bedeutung für uns Vikings und dieses Mal hat es besondere Brisanz. Die Dragons werden gut vorbereitet und nach der Bye Week gut ausgeruht in die Begegnung gegen uns gehen. Aber wir werden alles daransetzen, nach dem Erfolg in dem europäischen Wettbewerbsspiel auch wieder einen Sieg in der AFL zu holen.“

Teamroster: http://football.at/presse-downloads/

Tabelle und Spielplan: https://bit.ly/2EZTK64

Statistik: https://bit.ly/2F6DZdk

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here