Klosterneuburg Indians sind erste Staatsmeisterinnen in der Flag Liga Ladies

236
(c) AFBÖ

Am vergangenen Samstag fand das große Finale der heurigen FLL Saison im Umdasch Stadion in Amstetten statt. Sechs Teams hatten die Chance auf den Titel. Die Ladies Teams der Amstetten Thunder, Vienna Vikings, Domzale Tigers, Klosterneuburg Indians, DeLaSalle Saints und Vienna Constables. Zunächst einmal mussten sich vier Teams in der Wildcard-Runde beweisen. Die jeweiligen Sieger zogen ins Halbfinale, wo die beiden, nach dem Grunddurchgang, bestgesetzten Teams warteten. Die beiden Sieger der Halbfinale standen sich schlussendlich im großen Finale, das heuer erstmals mit dem Staatsmeistertitel gekrönt wurde, gegenüber.

Im ersten Wildcard-Spiel trafen zunächst die Indians auf die Thunder Ladies. Die Indians zeigten sich sehr stark und konnten die Begegnung deutlich für sich entscheiden und erfolgreich ins Halbfinale einziehen. Im zweiten Wildcard-Spiel ging es zwischen den Domzale Tigers und Vienna Vikings deutlich enger zu. Dennoch konnten die Tigers Ladies am Ende den Sieg holen und ebenfalls eine Runde weiter ziehen. Die Constables Ladies, die nach dem Grunddurchgang auf dem zweiten Tabellenplatz lagen, warteten im Halbfinale auf die Indians Ladies. In einer knappen Partie konnten sich die Indians gegen die Cons beweisen und das Spiel mit 12:19 für sich entscheiden. Somit stand der erste Finalteilnehmer fest. Im zweiten Halbfinale standen sich die Tabellenführenden, die Saints Ladies, und die Domzale Tigers gegenüber. In einem bis zum Schluss hochspannenden Spiel konnten sich die Tigers in der Overtime mit 26:25 durchsetzen und ebenfalls ins Finale einziehen. Das Finalspiel lautete somit Klosterneuburg Indians gegen Domzale Tigers. Vor dem Spiel um Platz eins spielten die Constables und Saints Ladies noch um den dritten Platz. Auch hier blieb es lange spannend. Am Ende gewannen die Saints Ladies mit 24:19 und erzielten somit den dritten Platz in der heurigen FLL Saison.

Im großen Finale standen sich also die Klosterneuburg Indians und Domzale Tigers gegenüber. Die Tigers legten zunächst gut vor und konnten mit einem Touchdown die ersten Punkte erzielen. Die Indians Ladies konnten jedoch darauf antworten und mit dem zusätzlich erzielten Extrapunkt die Führung übernehmen. Danach kämpften beiden Teams im Regen um positive Yards. Die Tigers spielten hervorragend, konnten dies jedoch nicht in weitere Punkte verwandeln. Im Gegenzug legten die Indians mit einem weiteren Touchdown nach und hielten den Vorsprung bis zur Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte war für die Tigers weiterhin alles offen. Das spielführende Team waren jedoch nach wie vor die Indians. Mit einem Pick Six setzten sie die Tigers unter Druck den Rückstand aufzuholen. Dies gelang jedoch nicht mehr und mit einem weiteren Touchdown besiegelten die Klosterneuburg Indians das Ergebnis und gewannen mit 26:6. Der amtierende Meister konnte den Titel verteidigen und darf sich erstmals heuer auch als Staatsmeister bezeichnen.

Ebenfalls neu wurden heuer mit Annika Wendschlag ein Defense- und mit Marie Michelitsch ein Offense-MVP gewählt. Ebenso ein All-Star-Team mit den besten Spielerinnen der Liga auf ihren jeweiligen Positionen. Mit dem großen Finaltag in Amstetten wurde die heurige Damen Flag Football Liga erfolgreich beendet. Man darf bereits gespannt sein, wie sich die Teams im nächsten Jahr präsentieren werden. Davor bestreitet unsere erfolgreiches Nationalteam, als fünffacher Europameister, die EM in Israel, wo der sechste Titel folgen soll. Auch die Flag Football Herren gehen bei der Europameisterschaft an den Start.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here