Damen-Nationalteam holt bei Flag Football EM in Israel die Bronzemedaille

429
(c) AFBÖ

Das Flag-Football-Nationalteam der Frauen wird mit jeder Menge Medaillen im Gepäck zurück nach Österreich fliegen! Die Damen sichern sich mit einem 34:19-Sieg gegen Dänemark am abschließenden Wettkampftag im Rahmen der Flag Football Europameisterschaft 2019 in Jerusalem die hochverdiente Bronzemedaille.

Nach fünf Siegen aus fünf Spielen in der Gruppenphase setzte es für die Auswahl von Headcoach Walter Demel im Halbfinale eine überraschende 25:38-Niederlage gegen Großbritannien. Nachdem sich beide Mannschaften lange Zeit auf Augenhöhe befanden, entschieden letztendlich kleine individuelle Fehler das Spiel zugunsten der Britinnen.
So ging es für die Damen also im Spiel um Platz drei um alles oder nichts. Im Aufeinandertreffen mit Dänemark zeigte die heimische Auswahl jede Menge Moral und eine starke Leistung, die schlussendlich mit Platz drei belohnt wurde. Aus der Titelverteidigung wurde somit zwar nichts, die verdiente Bronzemedaille kann dennoch als großer Erfolg angesehen werden.

Damen-Headcoach Walter Demel freut sich über die Bronzemedaille: „Wir sind hergekommen, um den Titel zu verteidigen. Die Damen Großbritanniens haben ein nahezu perfektes Spiel abgeliefert. Nach einem guten Spiel gegen die Mitfavoritinnen aus Dänemark freuen wir uns über Bronze.“

Über Gold durfte sich die Auswahl Spaniens freuen. Die Spanierinnen fertigten Österreich-Bezwinger Großbritannien mit 28:14 ab. Für Großbritanniens-Damen ist die Silbermedaille gleichbedeutend mit der ersten Medaille bei einer Europameisterschaft.

Nichts zu holen gab es hingegen leider für das Flag-Football-Nationalteam der Herren. Die Auswahl von Headcoach Dietmar Fuhrmayr verlor im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Italien mit 22:40. Die Gegner waren in diesem Spiel gut eingestellt und hatten einige Male das Glück auf ihrer Seite. Dass diese Niederlage jedoch keine Schande ist, zeigte sich auch durch den Einzug der Italiener ins Finale.
Das heimische Nationalteam ließ sich von dieser Niederlage daraufhin nicht beeinflussen und zeigte am Ende noch mit einem 19:12-Sieg gegen Großbritannien auf, womit der starke fünfte Platz feststand.

Für Herren-Headcoach Dietmar Furthmayr zeigt sich im Flag Football ein positiver Trend: „Das ist nicht das Ergebnis, das wir uns erwartet haben. Aber man sieht, dass die Dichte bei den Teams in Europa sehr hoch geworden ist. Wenn das Spiel gegen Israel (in der Gruppenphase, Anm.) anders ausgeht, spielen wir heute ganz vorne mit.“

Den EM-TItel bei den Herren holte sich Dänemark. Die Dänen bezwangen Italien, die im Viertelfinale Österreichs Herren elminierten, deutlich mit 52:35.

Die Ergebnisse der Spiele des abschließenden Wettkampftags:

Damen:

Halbfinale: Österreich vs. Großbritannien: 25:38
Spiel um Platz 3: Österreich vs. Dänemark: 34:19

Herren:

Viertelfinale: Österreich vs. Italien: 22:40
Spiel um Platz 5: Österreich vs. Großbritannien: 19:12

Die Roster der Österreichischen Nationalteams sind auf der >>Website als Download abzurufen.

Die Ergebnisse der Flag Football EM in Israel finden sich >>hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here