Steelsharks Traun vs Swarco Raiders

vs

Details

Datum League Saison
25/03/2017 AFL - Austrian Football League 2017

Ergebnisse

Mannschaft1234T
Steelsharks007714
Raiders63571462

Spielzusammenfassung

Volksfeststimmung beim AFL-Debüt der Steelsharks Traun
2000 Besucher unterstützten die Hausherren zum Auftakt gegen den Meister Swarco Raiders lautstark. Dass die Tiroler am Ende als klarer 62:14-Sieger vom Platz gingen, störte kaum jemand. „Es war ein richtig geiles Spiel“, meinte etwa Steelsharks Runningback Felix Stadler. Auch Headcoach Keath Sealund lobte den „Kampf bis zum Schluss“ seiner Jungs, wusste aber auch: „Wir haben noch viel zu lernen, wollen jedes Spiel besser werden, das ist unser Ziel.“

“Wir sind am Anfang etwas schwer aus den Blöcken gekommen, aber ab dem 2. Quarter waren wir dann auch nicht aufzuhalten”, war Raiders Head Coach Shuan Fatahnach dem Spiel zufrieden. “Die Steelsharks haben dann noch 2 Touchdowns gemacht, die sie auch verdient haben, aber natürlich haben wir da schon durchroutiert. Es war ein guter Test für uns, vor allem weil wir kein Vorbereitungsspiel hatten.”

 

+++ Presse-Text Swarco Raiders +++

SWARCO RAIDERS Tirol gewinnen das Auftaktspiel in Traun klar

1. Spieltag AFL: SWARCO RAIDERS Tirol @ Steelsharks Traun 62:14

Die SWARCO RAIDERS Tirol dominieren beim Aufsteiger in Traun. Am 1. Spieltag feiern sie einen deutlichen Auftaktsieg mit 62:14 (6:0, 35:0, 7:7, 14:7) bei den Steelsharks im HAKA Stadion in Traun. Dabei war der Start im ersten Quarter noch etwas verhalten, ehe die beiden Platzgummer Brüder den Turbo zündeten und abwechselnd das Ei in die Endzone trugen. Es war das allererste Duell der beiden Teams in der Austrian Football League (AFL) überhaupt. Die Steelsharks stiegen nach einer Perfect Season in der Div1 heuer in die AFL auf.

“Wir sind am Anfang etwas schwer aus den Blöcken gekommen, aber ab dem 2. Quarter waren wir dann auch nicht aufzuhalten”, war Shuan Fatah nach dem Spiel zufrieden. “Die Steelsharks haben dann noch 2 Touchdowns gemacht, die sie auch verdient haben, aber natürlich haben wir da schon durchroutiert. Es war ein guter Test für uns, vor allem weil wir kein Vorbereitungsspiel hatten.”

Quarterback Sean Shelton brachte 15 von 25 Pässen mit 291 yards und 4 Touchdowns an bei einer Interception. Einen weiteren Touchdown erzielte er zu Fuß. Sandro Platzgummer erzielte 18 Punkte. Sein Bruder Adrian Platzgummer machte 12 Punkte, Fabian Abfalter erzielte einen Touchdown und 8 PATs. Aaron Schernig und Tobias Bonatti erzielten jeweils einen Touchdown in diesem High-Score Spiel.

Austragungsort

Haka Arena
Friedhofstraße 47, 4050 Traun, Österreich