Start Blog

Saisonstart der Austrian Football League

0

Duell auf Augenhöhe in Wien? +++ Der Aufsteiger empfängt den Meister +++ Graz und Wien als Favoriten in Hohenems und Ljubljana zu Gast

###

Austrian Football League – WEEK 1

###

Danube Dragons vs. Mödling Rangers
SA 25. März 2017 15:00 Uhr, Stadion Stadlau Wien
Roster Dragons | Roster Rangers | Vorschau Dragons | Vorschau Rangers

Im Spiel der Woche empfangen am Samstag die Danube Dragons das Überraschungsteam des Vorjahres – die Mödling Rangers. Kickoff im Stadion Stadlau ist um 15:00 Uhr. Interessant dabei ist, dass die Rangers 2016 in der Endtabelle zwar vor den Dragons lagen, im Laufe der Saison aber kein einziges Spiel gegen die Wiener gewinnen konnten.

Beide Mannschaften mit Neuzugängen
Bei den Dragons hat Stefan Pokorny nach elf Jahren Ivan Zivko als Cheftrainer abgelöst. Der 30-Jährige hat nicht nur seinen Coaching Staff mit Offense Coordinator Gene Alim und Gasttrainer Mark Banker verstärkt, sondern mit Quarterback Dylan Potts und Verteidiger Jack Moro zwei neue Spieler ins Drachenboot geholt. Bei den Rangers hat Head Coach Armin Schneider mit Wide Receiver Roman Namdar, Quarterback Taurice Scott, Defensive Back Marcus Bratton und der Hybrid-Spieler Aaron Osborne gleich vier neue Imports verpflichtet. Dazu kommen zwei sehr erfahrene Spieler aus der O-Line der Dacia Vikings, die ihre Karrieren offenbar in Mödling ausklingen lassen wollen.

Rangers Head Coach Schneider zur Ausgangslage: „Die Dragons sind sicher top eingestellt durch ihren teilweise neuen Trainerstab. Wir können sie schwer einschätzen, da wir sicher eine komplett neue Offense sehen werden. Unser Ziel ist es mit einem Sieg in die neue Saison 2017 zu starten und ich prophezeie ein Spiel mit Spannung bis zur letzten Minute.“

###

Steelsharks Traun vs. Swarco Raiders Tirol
SA 25. März 2017 17:00 Uhr, HAKA Arena Traun
Roster Steelsharks | Roster Raiders | Vorschau Steelsharks | Vorschau Raiders

Die Steelsharks Traun, Aufsteiger aus der Division 1, fiebern ihrem Debüt in der AFL entgegen. Gleich zum Auftakt gastiert am Samstag der amtierende Meister, die Swarco Raiders Tirol bei ihnen. Kickoff in der HAKA Arena ist um 17:00 Uhr.

David gegen Goliath
Nach dem Gewinn der Division 1 mit einem Herzschlagfinale im Silverbowl sowie einer „Perfect Season“ im Gepäck, starteten die Saisonvorbereitungen bereits im September 2016. Hauptaugenmerk legte Head Coach Keith Sealund, wie bereits im Jahr zuvor, auf die körperliche Ertüchtigung seiner Athleten. Die höchste österreichische Liga ist allerdings Neuland für sie und sie bezeichnen das Spiel am Samstag selber als David gegen Goliath.

“Am Samstag gibt es für uns kein Wenn und Aber. Die Chemie in unserem Team passt, es herrscht eine super Stimmung. Wir sind optimistisch und müssen aufs Feld bringen, was wir jetzt trainiert haben”, gibt Swarco Raiders Head Coach Shuan Fatah den Weg vor. “Die Steelsharks waren zehn Spiele lang auf der Siegerstraße, das macht sie gefährlich und wir müssen ihnen ihre Grenzen aufzeigen.“

###

Cineplexx Blue Devils vs. Projekt Spielberg Graz Giants
SO 26. März 2017 15:00 Uhr, Herrenriedstadion Hohenems
Roster Blue Devils | Roster Giants | Vorschau Giants

Zwei Mal sind sich die beiden Mannschaften in der Vorsaison begegnet. Die Bilanz ist dabei mehr als deutlich: Zwei überzeugende Siege der Giants über den Gegner aus Vorarlberg. Die Grazer dürfen sich ihrer Sache jedoch nicht zu sicher sein. Die Cineplexx Blue Devils haben sich für die neue Saison auf mehreren Positionen verstärkt: Im Defensiv-Stab wird der Brasilianer Lex Braga die Devils im mittlerweile fünfköpfigen Trainerstab verstärken – auf dem Spielfeld sollen zwei neue US-Imports, Linebacker Jayden Dobbs und Running Back Colby Goodwyn, für einen besseren Tabellenplatz in der Saison 2017 sorgen. Im Vorjahr belegte man in der Hauptrunde nur den vorletzten Rang.

Giants Geschäftsführer Christoph Schreiner„Die Saison 2016 war mit dem Einzug in den Austrian Bowl natürlich ein Riesenerfolg. Allerdings ist das Vergangenheit und es gilt für uns nach vorne zu schauen und den nächsten Schritt zu tun. Ganz wichtig ist dafür ein optimaler Saisonstart mit einem Sieg gegen sicherlich deutlich stärkere Gegner aus Vorarlberg.“

###

Ljubljana Silverhawks vs. Dacia Vikings Vienna
SO 26. März 2017 15:00 Uhr, Sportni Park Ljubljana
Roster Silverhawks | Roster Vikings | Vorschau Vikings

Die Ljubljana Silverhawks drangen im Vorjahr, wie auch ihr erster Gegner in der neuen Saison, bis ins Halbfinale vor. “Wir sind zufrieden, mit dem was wir vergangenen Jahr erreicht haben, hoffen heuer aber auf noch mehr.”, so ein zuversichtlicher Rok Stamcar, Head Coach der Slowenen.

Die Mission wird aber schwierig, Nicht nur hat man 2016 beide Spiele gegen die Dacia Vikings abgeben müssen, die Wiener haben nach acht Jahren wieder einen US-Import auf der Quarterback Position engagiert. Die Offense war die Achillesferse der Vikings im Vorjahr, heuer wird man mit dem Amateur-Weltmeister Kevin Burke vermutlich mehr Punkte von den „Men in Purple“ erwarten können

.”Wir starten in diese Saison mit dem Wissen, dass die Silverhawks ein tougher Gegner sind – das gilt für ihre Spieler und Coaches gleichermaßen. Wir werden in jedem Down alles geben, was wir haben. Wir sind bereit und freuen uns auf das Spiel!”, so Vikings Head Coach Chris Calaycay.

U19 Nationalteam Camp 1

0
Foto: Herbert Kratky

Vom 8. bis zum 11. Dezember findet das erste U19 Nationalteam Camp im BSFZ Schielleiten (Steiermark) statt.

64 Teilnehmer sind beim Camp 1 zur Vorbereitung auf die WM 2018. Elf Spieler sind noch dabei, die auch im U19 Kader beim Gewinn der EM 2017 standen. Elf Spieler können nicht am Camp 1 teilenehmen. Sechs befinden sich in den USA auf einer High School, weitere fünf sind aktuell verletzt oder erkrankt.

Hinzu kamen acht Spieler des U17 Next Generation Bowls 2017, die auf Grund ihrer Leistungen beim Spiel gegen das U18 Team aus Ungarn zu diesem Camp eingeladen wurden. Weitere fünf Spieler, welche das Youth Camp 2017 im August besucht haben, wurden zu diesem Camp eingeladen.

Für Camp 2 muss der Kader auf 55 Spieler reduziert werden.

U19 Nationalteam Roster Camp 1:

Name Vorname Pos. Verein
Adrisan Flaviu WR Vienna Vikings
Cergic Boris OL Hohenems Blue Devils
Cosar Sakir RB Telfs Patriots
Dražetić Ante DL Vienna Vikings
Dygryn Philipp WR Vienna Vikings
Eckerstorfer Emil WR AFC Rangers
Egger Fabian DL Raiders Tirol
Elmauthaler Axel DL Vienna Vikings
Elmauthaler Moriz LB Vienna Vikings
Frey Rudolf-Fabian Lee QB Vienna Vikings
Galanos Nicolas OL Vienna Vikings
Gantar Linus LB Danube Dragons
Gao Richard DL Danube Dragons
Gasselich Jonas OL Danube Dragons
Gerner Leonhard DB Kirchdorf Wildcats
Grüll Valentin WR Danube Dragons
Haider Leon WR Graz Giants
Haslehner Tobias OL Steelsharks
Haslwanter Lukas RB Raiders Tirol
Hecht Oliver DB Graz Giants
Heidinger Leon DB Danube Dragons
Hirsch Florian DL Danube Dragons
Kalb Marcel DB Vienna Vikings
Kaltenegger Bernhard WR Rangers Mödling
Kasapoglu Niklas DL Raiders Tirol
Kljajic Mario OL/C Raiders Tirol
Krasser Konsatntin DL Graz Giants
Langecker Thomas WR Telfs Patriots
Legat Lorenz DB
Lemberger Paul LB Pinzgau Devils
Leu Raimund LB Hohenems Blue Devils
Mayer Valentin WR AFC Rangers
Mayerhofer Jan DB AFC Rangers
Millauer Vito DB Vienna Vikings
Möslinger Marcel OL Vienna Vikings
Nuck Michael RB Carinthian Lions
Ogbevoen Lucky Efosa LB Vienna Vikings
Pan Wolfgang OL Raiders Tirol
Pesta Lukas QB Steelsharks
Pittner Jamal DL Vienna Vikings
Plank Maximilian LB Vienna Vikings
Pozarek Daniel DL Danube Dragons
Raber Sebastian WR Vienna Vikings
Rauchenberger Eric WR AFC Rangers
Rettenbacher Davide LB Raiders Tirol
Rodlauer Tobias OL Carinthian Lions
Sailer Maurice RB Raiders Tirol
Schachner Paul DB Danube Dragons
Scheuer David DL Gmunden RAMS
Schinnerl Georg OL Vienna Vikings
Schneider Marco QB Raiders Tirol
Schütz Johannes RB Graz Giants
Seeber Ruben QB Raiders Tirol
Senn Valentin OL Raiders Tirol
Setznagel Raphael DB Graz Giants
Simsek Florian WR Vienna Vikings
Smodics Tristan DB Vienna Vikings
Stöger Julius DL Salzburg Ducks
Straight Benjamin DB Vienna Vikings
Summerer Sebastian WR/K Raiders Tirol
Terlitza Nikolaus LB Graz Giants
Ungerank Florian DL Raiders Tirol
Walz Clemens OL Vienna Vikings
Weiß Gabriel LB Graz Giants

 

Dance Teams Austria Junior & Seniors

0
Foto: ©Nutville
Am 26.11.2017 fand das Team Austria Casting für das Junior Dance Team statt.
Dabei wurden 18 Tänzerinnen aus 3 Vereinen (Milleniumdancers, Dacia Vikings Dance Team & Premiumdancers) ausgewählt.
Foto: ©Nutville 
Das Team Austria Senior Dance bildet dieses Jahr der Kader der Milleniumdancers, die sich mit dem wiederholten 13 Meistertitel in Folge bei der Österreichischen Cheerleader Meisterschaft qualifizieren.

Foto: ©Nutville
Gemeinsam hatten die Junior & Senior Tänzer bereits in der Woche nach der Österreichischen Meisterschaft ihre ersten Trainings wo bereits an der Choreographie und der Technik gefeilt wurde. Bis zur Weltmeisterschaft im April ist noch etwas Zeit aber alle wollten bereits vor dem Jahreswechsel mit einer tollen Vorbereitung starten was auch gelungen ist.
Foto: ©Nutville

Giants: Nachwuchsleiter und Offensive Coordinator Max Sommer verlässt den Verein

0

Die PROJEKT SPIELBERG GRAZ GIANTS geben offiziell den Abgang des langjährigen Nachwuchsleiters und Offensive Coordinators Max Sommer bekannt. Nachdem sich Sommer erst vor Kurzem als Trainer mit seinem U17-Team den Österreichischen Meisterschaftstitel holen konnte, widmet sich der 29-Jährige nun neuen Aufgaben. Der gesamte Verein bedauert den einvernehmlichen Abgang des langjährigen Kollegen und Freundes sehr, wünscht ihm jedoch für seine persönlichen Projekte alles erdenklich Gute.

Max Sommer war nicht nur einer der wichtigsten Menschen der Giants Family der letzten Jahre, er hat den Verein auch mitgestaltet wie kein anderer. Darüber hinaus ist mir Max ein lieber Freund und wichtiger Berater geworden, natürlich schmerzt sein Abgang sehr. Es ist allerdings gerade in Vereinen oft sehr schwer ein Gleichgewicht zwischen Verantwortung, Zeit und Einsatz zu halten, somit ist eine Neuausrichtung verständlich und persönlich freue ich mich sehr für Max und seine zukünftigen Projekte – ich bin überzeugt, wir werden von Max Sommer noch das eine oder andere hören und lesen. Sportlich und somit beruflich heißt es nach vorne schauen und Max bestmöglich zu ersetzen. Ich bin zu 100 % überzeugt, dass diese Veränderung einen Nährboden für neues Wachstum und neue Ideen darstellen kann. Gerade auch, weil wir sowohl was den Nachwuchsleiter der Projekt Spielberg Graz Giants als auch den OC der Kampfmannschaft betrifft, in finalen Verhandlungen mit äußerst qualifizierten Nachfolgern stehen.“, so Geschäftsführer Christoph Schreiner über Sommer und dessen bereits seit einigen Wochen bekannte Entscheidung.

Max Sommer ist ein Vollblut-Gigant. Im Jahr 2008 wurde er Assistenztrainer der Projekt Spielberg Graz Giants und war seitdem wesentlich für den Aufschwung des Vereins in den letzten Jahren mitverantwortlich. Geformt von Hall of Fame Coach Rick Rhoades wurde er zu einem gefragten Taktiker, der seit 2009 auch das Herren Nationalteam trainierte. Dort nahm er an zwei Europameisterschaften und einer Weltmeisterschaft teil – zu seinem persönlichen Trainer-Highlight zählt seine Teilnahme am EM-Finale 2014 vor 27.000 Zuschauern im Ernst Happel Stadion Wien.

Auf Klubebene wurde er zur Saison 2016 Offensive Coordinator der Giants-Kampfmannschaft. In dieser Funktion konnte er mit seinem Team – nach einer bemerkenswerten Saison – auf Anhieb österreichischer Vizemeister werden. Seit 2014 fungierte er ebenfalls als Nachwuchsleiter der Giants und formte die Jugendabteilung der Grazer zu dem, was sie heute ist. Der Gewinn der U17-Meisterschaft 2017 bestätigte sein Programm nur einmal mehr und vollendet eine tolle Laufbahn beim steirischen Bundesligisten.

Max Sommer zu seinem Abschied: „Nach 15 Jahren im Verein, davon zehn als Trainer und fünf als Nachwuchsleiter ist es für mich an der Zeit einen Schritt in eine neue Richtung zu tun. Die Zeit bei den Giants hat mich geprägt und ich will diese ereignisreichen Jahre niemals missen. Gewonnen habe ich in dieser Zeit sicher nicht nur am Footballfeld. Die geschlossenen Freundschaften werden mich hoffentlich noch lange begleiten. Ich bedanke mich bei allen, die sowohl das Projekt „Giants Football“ als auch mich persönlich über die letzten Jahre unterstützt haben und wünsche der nächsten Generation von ganzem Herzen alles Gute. Go Giants“

Pressemeldung Projekt Spielberg Graz Giants

Telfs Patriots feiern erfolgreiches Vereinsjahr

0
Der Telfer Chor “DoReMi” eröffnete mit einem Kurzkonzert die Generalversammlung und Weihnachtsfeier der Telfs Patriots. Foto: Telfs Patriots

Generalversammlung im Rathaussaal Telfs

Am vergangenen Freitag feierten die Telfs Patriots den Jahresabschluss ihres erfolgreichsten Jahres der Vereinsgeschichte im Rathaussaal Telfs. Fast 250 Footballer, Cheerleader, Linedancer, Patriots-FreundInnen und Ehrengäste waren gekommen, um gemeinsam Resümee zu ziehen. Mit einem Kurzkonzert des Telfer Chores „DoReMi“ wurde die Generalversammlung und Weihnachtsfeier eröffnet.

Präsident David Mariani war bei seiner Begrüßungsrede spürbar ergriffen, hätte er sich noch vor zehn Jahren nicht träumen lassen, Vorstand eines so großen und erfolgreichen Vereins zu sein: „Als wir vor einem Jahrzehnt in die Liga einstiegen, waren wir 16 Footballer – gerade einmal spielfähig. Ein ums andere Mal haben wir einstecken müssen und den ersten Touchdown werde ich nie vergessen. Mit einem Spielstand von 58:6 haben wir gefeiert, als wäre es unser Sieg. Und heute… Heute stehen wir bei einem Kader von fast 50 Männern, einer U15, U17 und einem Damenteam. Seit der Fusion im Herbst 2015 mit den DanceMoves Telfs, gehören auch die Cheerleader und Linedancer zu unserem Verein und ich bin sehr froh, diesen Schritt gewagt zu haben.“ Die Berichte der SektionsleiterInnen im Anschluss fielen dementsprechend positiv aus.

Sechs Staatsmeistertitel für die LineDanceMoves Telfs
Die LineDanceMoves Telfs stellen im Jahr 2017 sechs Staatsmeister und errangen alle Abzeichen – 12 x Bronze, 5 x Gold, 2 x Gold&Stars – unter dem ersten Antreten. Sektionsleiterin Manuela Kempkes hat mit ihren „Linies“ auch im kommenden Jahr vor, diesen Level zu halten. Vier Mitglieder absolvieren derzeit die Übungsleiterausbildung und werden diese im Frühjahr abschließen. Ein großes Dankeschön ging an Trainerin Angela Thaler, die unter anderem den überaus erfolgreichen Tirol Cup im September organisierte.
Aufgrund der Umtriebigkeit der LineDanceMoves und enormen Leistungssteigerung in den letzten Jahren findet erstmals außerhalb Wiens ein Übungsleiterkurs statt, den sie in Telfs ausrichten dürfen, worauf sie sehr stolz sind.

Telfs PATS freuen sich über regen Zuwachs
Verena Geiger, Sektionsleiterin Cheer&Dance, kann ebenso auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken: Neben der Ausrichtung der Tiroler Cheerleading Meisterschaft mit 300 Aktiven und mehr als 600 Besuchern, stand die Weiterbildung der Coaches im Mittelpunkt. Judith Kleinhansl, die das neu formierte Juniorteam leitet, und Lukas Decker absolvierten die Übungsleiterausbildung. Alle Teams, Tinies, Minis, Juniors, Seniors und das Dance Team, steigerten ihren Schwierigkeitsgrad, was die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben im kommenden Jahr vielversprechend macht.
Ebenso vielversprechend ist die große Nachfrage und rege Zulauf beim Cheerleading, weshalb im Frühjahr für alle Interessierten ein Probetraining stattfinden wird.

 

Die jungen Wilden der Footballer
Großen Applaus ernteten die jungen Footballer der U15 für ihre erste Saison. Obwohl sie keinen Sieg erringen konnten, viel das Resümee von Sektionsleiterin Verena Huter äußerst positiv aus: „Ich bin so stolz auf euch! Ein tolles Team mit tollen Talenten und ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Jahren viel Spaß haben werden. Ebenso die U17, die mit ihrem fulminanten Sieg in Schwaz für das Highlight im Herbst gesorgt hat.“
Eine Neuerung gibt es von offizieller Stelle für den Nachwuchs. Um international auf gleichem Level mithalten zu können, wird es ab Jänner 2018 keine U17 mehr geben. Stattdessen werden die Teams mit U18 Mannschaften in die Liga gehen. Das bedeutet für die Footballer der Telfs Patriots aus den Jahrgängen 2000, dass sie ein weiteres Jahr in der Nachwuchsliga und parallel dazu schon in der Kampfmannschaft spielen dürfen.

Starke Football-Ladies wollen mehr
Dass die Ladies der Telfs Patriots bereits in ihrer zweiten Saison einen Sieg nach Hause bringen, damit hätten nicht viele gerechnet. Dementsprechend erwartungsvoll startet das Damenteam ins kommende Jahr. Sektionsleiterin Nadine Lewisch ist stolz, Teil dieser tollen Mannschaft sein zu dürfen: „Für manche ist es nicht vorstellbar, dass 30 Frauen gut miteinander auskommen“, meinte sie augenzwinkernd. Tatsächlich haben sich die Patriots Ladies in den vergangenen zwei Jahren zu einem starken und ernstzunehmenden Team entwickelt.
Für die kommende Saison werden die Ladies weiter Gas geben und entsprechend ihrem Kampfgeist manchem Gegner Kopfschmerzen bereiten.

Patriots wollen Sieg der Iron Bowl
Auch das Resümee von Headcoach Nick Kleinhansl fiel äußerst positiv aus. Erstmals zogen die Patriots ins Finale der Division 2 ein und durften dieses vor heimischem Publikum spielen. Bekanntermaßen verlor die Kampfmannschaft mit nur drei Punkten die Iron Bowl. Damit ist das Ziel für das kommende Jahr, der Aufstieg in die nächste Division, klar.
„Einfach wird es nicht“, meinte Kleinhansl, „sind wir doch das einzige Team in der Liga, die ohne A-Klasse-Spieler (Anm. Import) antreten. Aber mit Disziplin und Motivation bin ich mir sicher, dass wir das schaffen.“

Überraschungsgäste sorgten für Wirbel
Nach den Dankesworten von Präsident David Mariani an die Gemeinde Telfs, allen Gönnern und Förderern, den zahlreichen HelferInnen und allen, die zu diesem erfolgreichen Jahr beigetragen haben, begann mit der anschließenden Weihnachtsfeier der gemütliche Teil des Abends.
Zur Einstimmung gab es das Video „Merry Christmas everyone“, das die Patriots vergangene Weihnachten drehten und für viel Gelächter sorgte.

Einigen blieb das Lachen allerdings im Halse stecken, als der Nikolaus mit zwei Engeln und fünf Krampi den Saal betrat. Für Präsident Mariani gab es eine große Portion Ruß ins Gesicht und auch einige Gäste konnten den geschwärzten Händen des Knecht Ruprechts nicht entkommen. Alle Anwesenden bekamen es ein kleines Sackl, traditionell gefüllt mit Nüssen, Mandarine und Süßigkeiten. Das Vereinsoberhaupt wurde für seinen großartigen und unermüdlichen Einsatz vom Vorstand mit einem besonderen Präsent überrascht.
Nach dem hervorragenden Essen vom Team „Lavendel Bar“ unter Martin Sponring, sorgte die Band „CHOICE with love“ mit Frontfrau Daniela Weissbacher für musikalische Stimmung im Rathaussaal und die Telfs PATS ernteten tosenden Applaus für ihre Stunts, die sie dem Publikum präsentierten.

Die Telfs Patriots verabschieden sich Mitte Dezember in die Weihnachtspause, bevor es am 08. Jänner für alles Teams mit dem Training für das Jahr 2018 wieder losgeht.

Pressemeldung Telfs Patriots

Pinzgau Celtics: Stephan Taxer neuer Headcoach

0

Paul Lemberger im Junioren Nationalteam Camp- Stephan Taxer neuer Headcoach

Alle Jahre wieder – schafft es ein Pinzgau Celtics Spieler ins Junioren Nationalteam Camp

Bereits vier Mal in Folge konnte das AFBÖ Junioren Nationalteam die Europameisterschaft der Junioren gewinnen. Erstmals 2011 in Sevilla, dann 2013 in Köln, 2015 in Dresden und zuletzt 2017 in Paris.

Nachdem Maylan Bacher mit der EM Goldmedaille 2017 auch für die Celtics einen Meilenstein gesetzt hat, ist es nun Paul Lemberger, der in das erste Camp des Juniorennationalteams vom 8. bis 11. Dezember 2017 in Schielleiten für die Weltmeisterschaften 2018 einberufen wurde.

Bei der Junioren WM 2016 in China wurde mit dem 5. Platz ein großartiger Erfolg eingefahren, 2014 wurde das Spiel um Platz 3 gegen Mexico hauchdünn 30:31 verloren. Die Österreicher sind mit zwei vierten und einem fünften Rang das erfolgreichste europäische U19-Team bei den Weltmeisterschaften. Dies zu toppen ist nun auch das Ziel für 2018.

Paul Lemberger:“ Wir haben in den letzten Jahren auf europäischer Ebene alles gewonnen und weltweit den Anschluss an die großen Nationen Kanada (Weltmeister 2016), USA, Mexico und Japan geschafft. Zeit dass wir auch einmal an eine WM-Medaille denken.“

Bei strahlendem Sonnenschein und winterlichen Verhältnissen absolviert Lemberger Paul diese Woche noch Spezialtrainings mit unserem neuen Headcoach Taxer Stephan.

Stephan Taxer:“ Wir können wirklich stolz auf unsere Jungs sein. Unsere Nachwuchsarbeit zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und es freut natürlich auch den Trainerstab, wenn es Einberufungen in das Nationalteam gibt.“

Stephan Taxer neuer Head Coach

Diese Woche fand das letzte Teammeeting vor Weihnachten statt. Neben einem kurzen Rückblick auf die vergangene Saison gab es eine große Änderung für die Zukunft der Celtics. Andreas Scheiber übergab das Zepter und das Amt des Head Coaches an Stephan Taxer.

Auf diesem Weg möchten wir uns nochmal bei Andreas Scheiber bedanken und wünschen Stephan Taxer alles Gute.

Stephan Taxer:“ Unser Ziel ist es, nachdem wir nun unseren Kunstrasenplatz bespielen können, die Playoffs zu erreichen.

In der Jugendarbeit stehen wir nun, nachdem die Meisten in die Kampfmannschaft aufgerückt sind, vor einem Neuanfang und wir suchen engagierte junge Spieler ab 10 Jahren für den Neuaufbau unserer Nachwuchsmannschaften.

Unser Training beginnt wieder am 8.1.2018 – immer Montag bis Donnerstag von 20:00 bis 22:00 Uhr – auf unserem Kunstrasenplatz in Piesendorf. Wir würden uns freuen, könnten wir schon einige neue Spieler begrüßen.“

Pressemeldung Pinzgau Celtics

American Football Coaches Convention in Wien

0

Die dritte Auflage der American Football Coaches Convention findet am 23. Jänner 2018 in Wien statt, Anmeldeschluss ist der 10. Dezember 2017. 

Liebe Coaches,

Wir freuen uns zur dritten Auflage der American Football Coaches Convention am 13.Jänner 2018 in Wien einzuladen. Am Programm stehen Vorträge einiger der besten Coaches, die aktuell in Europa zu finden sind. Das Programm der AFCC ist gespickt mit renommierten Coaches wie Dave Likins (Braunschweig Lions), Rick Rhoades (ehem. HC Team Austria), Nick Johansen (Wroclaw Panthers), Flo Grein (Team Austria U19) uvm.

Die Speaker werden sich in ihren Präsentationen auf Technik, Taktik und Coaching konzentrieren. Bei der AFCC steht der Sport zu 100% im Fokus.

Das Programm wird wieder in bis zu vier Parallelsessions abgehalten. Zum ersten Mal gibt es auch eine Session zum Thema „Concussions“, geleitet von Univ. Prof. Dr. Christian Gäbler (ehem. Teamarzt Team Austria).

Die AFCC ist zu einem Fixpunkt im österreichischen Footballkalender geworden. Neben dem Wissensaustausch soll auch der Community-Gedanke der heimischen Coaching Szene gestärkt werden.

Im aktuellen Entwurf startet das Programm um 9:00 mit der Anmeldung und endet um 17:45. Dies ermöglicht den Coaches aus dem Westen eine Abfahrt mit dem Zug von Wien Hauptbahnhof um 18:30. Die Convention findet wie im Vorjahr im JUFA Hotel Wien City, Mautner-Markhof-Gasse 50, 1110 Wien statt.

Zwischen den Sessions sind Kaffeepausen eingeplant. Auch für ein reichhaltiges Mittagessen ist gesorgt.

Die Teilnahmegebühr wird zur Gänze vom AFBÖ übernommen. DANKE!

Die Organisation ist bemüht, sowohl die Räumlichkeiten als auch das Programm so optimal wie möglich auf die Teilnehmer abzustimmen, darum bitten wir euch das angehängte AFCC_Anmeldeformular_2018 ausgefüllt bis spätestens 10. Dezember 2017 an georg.zivko@football.at zu retournieren. Wenn möglich bitte nur eine Mail mit einem Anhang pro Team, in dem alle teilnehmenden Coaches angeführt werden.

Die Maximalteilnehmerzahl liegt bei 150 Coaches. First Come – First Serve, wobei im Falle einer Überbuchung jedem AFBÖ Mitgliedsverein mindestens vier (4) Plätze zur Verfügung stehen werden.

Weitere Details zum Ablauf und Programm folgen.
Wir freuen uns auf zahlreiche und pünktliche Anmeldungen für die AFCC 2018.

Mit sportlichen Grüßen
Max Sommer und Georg Zivko

Cheerleading Staatsmeistertitel für Vikings und Milleniumdancers

0
Foto: Nutville

Großer Erfolg für die Dacia Vikings Allstars, die Milleniumdancers und die Danube Dragons Cheerleader bei der 22. Österreichischen Cheerleading und Cheerdance Meisterschaft im Multiversum Schwechat

Wiederholter Staatsmeistertitel für die Dacia Vikings Allstars und die Milleniumdancers

Foto: Nutville

Im gut besuchten Multiversum in Schwechat konnten sich die Dacia Vikings Allstars, die Milleniumdancers und die Danube Dragons Cheerleader durchsetzen und gewannen mehrere Goldmedaillen.

Am 25. November 2017 fand zum 22. Mal die Österreichische Cheerleader Meisterschaft im Multiversum Schwechat statt. Insgesamt kämpften über 1.000 TeilnehmerInnen aus mehr als 20 Vereinen aus ganz Österreich in drei Altersklassen und 20 Kategorien um die Meisterschafts-Medaillen. Das dritte Mal in Folge ging es in den Königsklassen Senior Cheerdance Freestyle Pom und Cheer um die Staatsmeisterschafts-Medaillen. Dabei konnten sich wieder die Favoriten die Dacia Vikings Allstars und die Milleniumdancers durchsetzen.

Rund 2800 Zuschauer kamen am Samstag nach Schwechat, um die Wettkämpfe der Teams live vor Ort zu erleben und bekamen tolle Shows und Leistungen aller Teams gezeigt.

Im Nachwuchsbereich im Cheerleading waren auch heuer die Danube Dragons Cheerleader sehr erfolgreich und konnten sowohl im Junior als auch Youth Cheer Bereich mit hervorragenden Leistungen die Jury überzeugen und Gold gewinnen. Im Bereich Performance Cheer zeigten in den Nachwuchs Kategorien besonders die Danube Dragons bei den Pewees und die Milleniumdancers bei den Juniors herausragende Leistungen und erreichten damit die ersten Plätze.

Foto: Nutville

Nach eine erfolgreichen Österreichischen Cheerleading Meisterschaft sind die nächsten Ziele des Verbandes die erfolgreiche Entsendung der Besten Cheerleader des Landes – im Cheer und Dance Bereich z- ur Weltmeisterschaft in Orlando im April 2018. Für die 4 Team Austrias fand dafür das Österreichweite Tryout gleich am Tag nach der Meisterschaft am 26.11 statt. Es wurden die besten Athleten ausgewählt um Österreich erfolgreich nächstes Jahr zu vertreten.

Foto: Nutville

Goldregen über Simmering

0

Am vergangenen Wochenende fand die Football, bzw. Cheerleader Saison 2017, mit der Österreichischen Cheerleader Meisterschaft 2017 und der Ladies Bowl 2017, ihr glorreiches Ende. Und die Damen-Sektionen der Dacia Vienna Vikings enttäuschten nicht. Ganz im Gegenteil. Ein Österreichischer Staatsmeister und gleich drei weitere Österreichische Meistertitel – neben drei Österreichischen Vize-Meister Titel so wie je einem dritten, vierten und fünften Platz – waren die Ausbeute.

Österreichische Cheerleader Meisterschaft 2017

Vor mehr als 2.000 begeisterten Zusehern und vor den Augen einer strengen, internationalen Jury zeigten über eintausend! Cheerleader aus ganz Österreich in den Kategorien Cheer und Performance (Dance) ihr Können; und alle neun Vikings Team brachten super Leistungen auf den Tanzboden bzw. die Cheer-Matte. Einen kleinen Wermutstropfen gab es aber im Bewerb Junior Cheer in dem zwar das Vikings Infinity Team nach den Übungen in Führung lag, dem aber wegen eines technischen Fehlers 15 Punkte abgezogen wurden. Fazit: Österreichischer Junior Vize-Meister statt Österreichischer Junior Meister 2017. Eine großartige Leistung brachte auch unser extrem junges Peewee Dance Team – Vikings Twinkles – die mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit auf den Tanzboden gingen und nur um 2,5 Punkte eine bessere Platzierung verpassten.

Österreichischer Staatsmeister 2017 im Bewerb Senior Cheer All Girl
Vikings Allstars

Österreichischer Meister 2017 im Bewerb Senior Cheer Coed
Vikings Fusion

Österreichischer Meister 2017 im Bewerb Junior Cheer Coed
Vikings Twisters

Österreichischer Vize-Meister 2017 im Bewerb Junior Cheer All Girl
Vikings Infinity

Österreichischer Vize-Meister 2017 im Bewerb Mini Cheer All Girl
Vikings Evolution

Österreichischer Vize Meister 2017 im Bewerb Junior Performance (Dance) Double
Vikings Cindy & Kyra

3ter Platz im Bewerb Youth Cheer All Girl
Vikings Galaxy

4ter Platz im Bewerb Senior Performance (Dance)
Vikings Destiny

5ter Platz im Bewerb Peewee Performance (Dance)
Vikings Twinkles

Ladies Bowl 2017

Vor sehr vielen Zusehern, die weder die späte Beginnzeit noch die doch schon etwas frostigen Temperaturen scheuten, ging gestern, im Football Zentrum Ravelin, das Finale der Damenmeisterschaft 2017 – die Ladies Bowl 2017 – über die Bühne. Das Damen Team der Dacia Vienna Vikings konnte den begehrten Titel seit dem Jahr 2003 in – ununterbrochener Reihenfolge – vierzehn Mal gewinnen. Umso größer war der Druck, auch heuer diese unglaubliche Serie nicht abreissen zu lassen.

Der Gegner, die Danube Dragons, kamen gut vorbereitet in dieses Spiel und verlangten unseren Ladies alles ab. Im Endeffekt gab die ungemein aggressiv agierende Vikings-Defense den Ausschlag zu Gunsten der Wikingerinnen. Unsere Defense konnte insgesamt drei „Turn-Overs” erzwingen und zusätzlich den Gegner bei „Null Punkten“ halten. Die Offense zeigte ganz hervorragende Spielzüge und scorte in jedem Viertel (6:0, 8:0, 7:0, 6:0) bis zum Endstand von 27:0. Nachdem Head Coach Cameron Frickey die obligatorische Gatorade-Dusche von seiner Spielerinnen erhalten hatte, brandete noch einmal Jubel auf, als Vikings Spielerin Teresa Müllebner zum MVP der Damen Saison 2017 gekürt wurde.

Football Zentrum Ravelin
Sonntag, 26. November 2017, Kick Off: 17:00 Uhr
375 Zuseher
Ladies Bowl 2017
Dacia Vienna Vikings Ladies vs. Danube Dragons Ladies 6:0, 8:0, 7:0, 6:0 = 27:0
MVP 2017: Teresa Müllebner

Pressemeldung Dacia Vikings Vienna

Vikings gewinnen Ladies Bowl XVIII

0

Vikings Ladies gewinnen 15. Titel in Folge

Am Samstag fand die 18. Auflage des Österreichischen Damen Football Finales statt. Zum vierten Mal in den vergangenen fünf Jahren standen sich die beiden Wiener Klubs Dacia Vikings Vienna und Danube Dragons gegenüber und zum vierten Mal hiess dabei der Sieger Vikings. Die Ladies der Wikinger holten sich ihren 15. Meistertitel in Folge mit einem ungefährdeten 27:0-Finalerfolg auf der Raveline in Wien Simmering.

Ladies Bowl XVIII
Dacia Vikings Vienna vs. Danube Dragons 27:0
(6:0/8:0/7:0/6:0)
SA 26. November 2017 17:00 Uhr, Ravelinstrasse Wien

Mehr zum Thema:
Danube Dragons Ladies gewinnen Halbfinale >

Tirol stark in Nationalteams vertreten

0
(C) AFCVT

An den letzten beiden Wochenenden fanden jeweils in Wien für die Nationalteams der Nachwuchsmannschaften und des Herrennationalteams Camps und Spiele statt.
In allen Altersklassen sind die Tiroler traditionell stark mit Spielern und Coaches vertreten.
Am Wochenende 18.11. bis 21.11 fand in Wien der sogenannte Next Generation Bowl V statt.

Bei diesem Camp/Bowl treffen sich die Nationalteams der U13, U15 und U17 um am letzten Tag gegen einen internationalen Gegner zu spielen.

Ergebnisse:
Austria U13 vs. Ungarn 44:06
Austria U!5 vs. Munich Cowboys 59:12
Austria U17 vs. Ungarn 35:06
Alle Teams der Rot-Weiß-Roten Football Familie konnten klar und deutlich gewinnen.

Das Herrennationalteam Camp 1 am letzten Wochenende läutete die Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2018 in Frankfurt ein. Der neue Team Headcoach Shuan Fatah (Raiders) war äußerst zufrieden mit der gezeigten Leistung und konnte mit seinem Team einen großen Schritt in Richtung einer erfolgreichen EM machen.

Als AFCVT sind wir sehr stolz das im Moment über 50 Tiroler Spieler und 11 Tiroler Trainer in allen Nationalteams vertreten sind. Dies zeigt die weiterhin sehr gute Arbeit der Tiroler Vereine und lässt uns freudig in die Zukunft schauen.

Pressemeldung AFCVT