Die Teams der AFL (1/2)

1136

Der Countdown läuft. Am 16. März startet die Austrian Football League in die heurige Saison. Acht Teams kämpfen in zehn Runden um den Einzug in den Austrian Bowl (27. Juli 2019 in der NV Arena). Erstmals wird ORF SPORT+ jede Runde ein Spiel live zeigen, den Start machen die Dacia Vikings am 16. März um ab 15:55 Uhr. Grund genug, um sich die Teams der AFL einmal genauer anzusehen. >>zum zweiten Teil

Dacia Vikings

Nachdem die Import-Frage bei den Dacia Vikings eigentlich schon im Dezember 2018 geklärt war, wurde es knapp vier Wochen vor Saisonstart nochmals spannend beim Vize-Meister. Der wiederverpflichtete Spielmacher und Austrian Bowl XXXIII MVP Kevin Burke folgte dem Lockruf der AAF, und auf der vakant gewordenen QB-Position wurde rechtzeitig vor dem Season-Kickoff der aus Tennessee stammende, 23-Jährige Austin Herink unter Vertrag genommen. Somit sind mit dem East Tennessee State Absolventen Herink und Defensive Back Dustin Rivas von der Colorado Mesa University beide Import-Spots bei den Wikingern mit Liga-Rookies besetzt.

DB Dustin Rivas

Rund um den langjährigen Headcoach Chris Calaycay ist ein junges Trainerteam am Werk. Offensive Coordinator ist Max Kössler, der sich auch für das QB und WR Training verantwortlich zeichnet. Neben den Abgängen der Coaches Max Puchstein (OC), Mike Latek (DL) und Josiah Cravalho (RB) entschied sich auch DB Coach Christoph Putz kürzer zu treten und „nur“ mehr Strength & Conditioning Coach zu sein, wo er von Simon Blach unterstützt wird. Putz gab die DB-Unit in die bewährten Hände von Calaycay, auch DC der Wikinger. Die O-Line wird nun das zweite Jahr von Philipp Jobstmann trainiert, für die D-Liner ist erstmals Ben Sobotka der Unit-Coach. Daniel Auböck kümmert sich um die Linebacker, Alex Hertel hat die Runningbacks über. Der fünfte Neue im Coaching Staff ist Waleri Teplyi. Der langjährige Linebacker der Vikings coacht Special Teams und ist Offense Assistant.

Einige Publikumslieblinge und Stammspieler der Dacia Vikings wird man heuer leider vergeblich am Spielfeld suchen, darunter Jung-Papa Alex Taheri, Linebacker Dustin Illetschko (Potsdam Royals) und O-Liner Aleksandar Milanovic (Helsinki Roosters), O-Liner Thomas Tippold und DB Andi Lunzer. Die Wikinger dürfen dafür wieder auf alte Bekannte, wie WR Marian Deininger, DB Stephan Amstler und O-Liner Michael Haider sowie auf Leistungsträger aus 2018, wie WR Bernhard Seikovits, Safety Luis Horvath und DL Leon Balogh setzen. Ergänzt wird das erfahrene Team, wie schon in den Jahren zuvor, mit unzähligen Eigenbauspielern, die reif für die große Bühne sind. Das ausgesteckte Ziel 2019 ist die Wiedereroberung der Austrian Bowl, da ist man sich bei den Wikingern einig.

Prague Black Panthers

DB Matt Vinal

Die Black Panthers aus Prag sind zurück in der Austrian Football League und zwar mit vollem Fokus. Auf die Teilnahme in der nationalen Liga wurde nämlich verzichtet, um sich zu hundert Prozent auf die AFL konzentrieren zu können. Die Prager wollen in einer der besten Ligen Europas nicht nur mitspielen und haben sich daher im Vorfeld auch merklich verstärkt. Headcoach Daniel Levy wird sich auch heuer um die Geschicke der Panthers bemühen und vertraut 2019 auf seinen Staff inklusive den Verstärkungen, DC James Brooks und O-Line Coach Michael Chevalier.

In den letzten zwei Jahren wurde ein starker und sehr breiter Kader aufgebaut, weshalb auf viele Eigenbauspieler gesetzt werden kann. Große Namen, wie WR Jakub Wolesky, Linebacker Karel Augusta, D-Liner Jan Simanek und WR Jan Stiegler sollen das Team stützen. Lediglich QB Jan Dundacek findet man nicht mehr auf dem Roster der Prager. Adäquater Ersatz wurde mit Ex-Dragons und Ex-Rangers QB Dylan Potts allerdings rasch gefunden. Potts ist neben LB Herbert Gamboah und DB Matt Vinal einer von drei US-Imports und soll die Offense der Panthers zu Höchstleistungen treiben.

SonicWall Rangers Mödling

Headcoach Armin Schneider hat auch 2019 die Zügel bei den SonicWall Rangers in der Hand. Mit OC Rok Stamcar und DC Kurt Czaak hat sich Schneider zwei erfahrene Coaches an seine Seite geholt. Eine erfolgreiche Pre-Season ist absolviert und ein neuer Quarterback wurde installiert. Nach dem Abgang von Dylan Potts setzen die Rangers heuer auf Raleigh Yeldell. Der US-Amerikaner kam von den Örebro Black Knights (SWE) nach Mödling, wo er für neue Impulse in der Offense sorgen soll. Unterstützt wird er dabei von erfahrenen Leistungsträgern, wie WR Roman Namdar, den Gebrüdern Wegan oder O-Liner Roman Seybold. Die Blicke sind in jedem Fall schon auf das erste Spiel gegen die Steelsharks Traun gerichtet. „Wir haben uns intensiv auf die Steelsharks Traun und die Saison 2019 vorbereitet. Auch wenn die Steelsharks die letzten 2 Jahre nicht viele Spiele gewonnen haben, sind ihre Spieler nun den AFL-Speed gewohnt. Sie waren bereits letztes Jahr ein unangenehmer Gegner, bei dem wir in Rückstand geraten sind. Wir müssen sehr fokussiert spielen und wenige Turnovers produzieren, um unseren Gameplan zu exekutieren. Auf beiden Seiten kommen neue Koordinatoren zum Einsatz. Bei uns sind es OC Coach Stamcar und DC Coach Czaak. Wir werden alles geben, um unseren ersten Sieg 2019 nach Hause zu bringen!“, so Schneider.

Steelsharks Traun

QB John Uribe

Nachdem Coach Sealund die Steelsharks aus familiären Gründen nach der Saison 2018 verlassen hat, übernahm sein vormaliger DC Jason Tillery den Posten des Headcoaches. Tillery wird zugleich die Offense rund um QB John Uribe betreuen. Der Kalifornier hofft in seinem zweiten Jahr als QB für die Steelsharks, die Offense der Trauner rund um RB Felix Stadler weiter zu verbessern. TE Alexander Vladov wird nach seiner schweren Verletzung im letzten Spiel der Saison 2018 die kommende Saison noch als Zuseher verfolgen müssen. WR Christoph Engleder zog es nach Wien und so ist es Zeit für die junge Garde diese Plätze zu füllen. Nach starken Trainingsleistungen drängt sich der 18-jährige WR Mathias Berghammer auf, zumindest einen Teil der freiwerdenden Targets auf sich zu ziehen.

Konnte man sich letzte Saison mit der Offense schon im Mittelfeld der AFL platzieren, hatte man in der Defense doch noch gewisse Probleme. Neo DC Raymond Bonnell bekommt mit All Ivy League DB James Gales Jr wichtige Unterstützung für die Trauner Defense. Nach einem ersten Jahr in Europa in Polen, zog es den New Yorker Gales nach Traun, wo er mit seinem Highschool Coach Tillery wieder vereint ist. Die Passverteidigung der Steelsharks bekommt somit dringend benötigte Verstärkung. Bis auf DL Michel Pühringer, der sich in die Footballpension verabschiedet hat, bringen die Trauner alle Defense Starter zurück. Neben Veteranen, wie den LBs Jelinek, Springer und Aufreiter, drängen junge Spieler wie DL David Scheuer in die Startaufstellung. Man darf gespannt sein, welchen Mix Coach Bonnell aufs Feld schickt und wie die Steelsharks sein neues System umsetzen können. Im dritten Jahr in der AFL hofft man in Traun dem Saisonziel Klassenerhalt endlich entwachsen zu sein und schielt vorsichtig optimistisch in Richtung Wildcardspot. „Wir sind sehr froh, dass QB Uribe auch dieses Jahr die Offense aufs Feld führen wird. Mit James Gales haben wir einen außergewöhnlich guten Spieler nach Traun holen können, der unsere Defense schlagartig verbessert hat. Die Coaches leisten einen tollen Job, die Spieler sind top motiviert. Ich denke, wir sind durchaus in der Lage, das eine oder andere Team mehr als nur zu ärgern. Wir wollen mehr mit der Wildcard zu tun haben als mit dem Abstieg. Wo wir wirklich stehen, sehen wir dann am Samstag in Traun gegen die Rangers“, so Michael Schweitzer, der sportliche Leiter der Trauner.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here