Division Update

483
© Daniel Tasharofi / Dasharofi

Division 1

Week 6

Carinthian Lions ©Alexander Tomasin

Interessant entwickelte sich die Division 1 in Week 6, denn beide bis dahin ungeschlagenen Teams mussten erstmals, wenn auch sehr knappe, Niederlagen einstecken. In der Conference A besiegten die Vienna Knights die Bratislava Monarchs zu Hause mit 30:27 und zogen damit auf 4:1 gleich mit den Slowaken. In der Conference B gewannen die Salzburg Bulls das Rückspiel gegen die Telfs Patriots und festigten damit erst einmal den zweiten Tabellenplatz. In Wien holten sich die Styrian Bears bei den Dacia Vikings 2 einen knappen 17:13-Sieg und wahren damit ihre Chancen aufs Playoff. Ebenso die Carinthian Lions, die die Swarco Raiders Tirol JV mit einer Niederlage wieder nach Hause schickten. Das Rennen um die Playoffs spitzt sich zu.

Week 7

Doch wer behält die Nase vorne? Im ersten Samstagsspiel der Conference B zwischen den Cineplexx Blue Devils und den Carinthian Lions könnte schon die erste Vorentscheidung fallen, denn für den Verlierer rücken die Playoffs wohl ihn unerreichbare Ferne.  Im zweiten Spiel können die Telfs Patriots bei den Swarco Raiders JV mit einem Sieg einen sehr wichtigen Schritt Richtung Playoffs mit Heimrecht machen. In der Conference A können die Vienna Knights (4:1) bei den Styrian Bears (3:2) eben diesen Schritt machen. Gewinnen die Wiener, sind die Steirer bereits zwei Siege hinterher und würden bei Punktegleichheit aufgrund der direkten Begegnungen zurück gereiht werden. Nur ein Sieg hilft den Steirern also am Sonntag in Wien. Am Tabellenende der Conference A könnte es noch einmal spannenden werden, denn die Dacia Vikings 2 (1:4) gastieren bei den Generali Invaders St. Pölten (0:4).

>> alle Spiele, Tabellen und Ergebnisse 

Division 2

Week 7

(c) Vienna Warlords

Den fünften Sieg im fünften Spiel feierten die Znojmo Knights am Wochenende gegen die SonicWall Rangers Mödling 2 und das gleich mit 44:0. Der Fixplatz mit Heimrecht in den Playoffs ist den Tschechen damit wohl nicht mehr zu nehmen. Das sogar obwohl die Vienna Warlords in einem äußerst engen Spiel einen 17:15-Auswärtssieg bei den Pannonia Eagles einfuhren und damit erste Verfolger der Knights in der Conference A sind. Sowohl für die Rangers als auch für die Eagles sind diese Niederlage herbe Dämpfer im Endspurt des Grunddurchgangs. „Es ist heuer wie verhext. Trotz der Ausfälle und mit vielen jungen Spielern auf dem Feld haben wir sehr gut gespielt und wie auch beim Hinspiel gegen die Warlords, gewinnt das glücklichere Team. Das ist wirklich ärgerlich und schade für die Jungs, vor allem hat unsere Defense mit vier Interceptions sehr gute Feldpositionen für die Offense erkämpft und wir konnten diese nicht in Punkte verwandeln“, so Eagles Vorstand Michal Lagan. In der Conference B rückten die Domzale Tigers mit einem Sieg gegen die US-Cars Peicher Styrian Hurricanes näher an den Tabellenersten, die Salzburg Ducks, heran. Chancen auf die Playoffs hat das Projekt Spielberg Graz Giants Team Div II durch den Sieg über die Maribor Generals weiterhin. Die Grazer befinden sich aktuell auf dem dritten Platz.

Week 8

Drei Runden vor dem Ende des Grunddurchgangs ist für viele Teams noch einiges möglich, was den Einzug in die Playoffs betrifft. Fix in den Playoffs sind die Znojmo Knights, die am Samstag beim Tabellenzweiten, den Vienna Warlords gastieren. Mit einem deutlichen Sieg wäre für die Wiener sogar noch der erste Platz möglich. Zur Absicherung des Einzugs wäre ein Sieg überhaupt sehr wichtig. Am Tabellenende wird es auch noch einmal spannend, denn die Vienna Knights 2 (0:5) empfangen die Pannonia Eagles (2:4). Mit dem ersten Saisonsieg hätten die Knights einen mehr als die Maribor Generals aus der Conference B und somit die Nase im Abstiegskampf vorne. Die Generals bekommen es nämlich mit den Salzburg Ducks zu tun, die immer noch ungeschlagenen sind und mit einem Sieg den Einzug in die Playoffs fixieren könnten. Ähnlich die Domzale Tigers, die auf das Projekt Spielberg Graz Giants Team Div II treffen werden. Gewinnen die Grazer, geht der Kampf um den zweiten Platz in eine weitere Runde.

>> alle Spiele, Tabellen und Ergebnisse 

Division 3

Week 7

Weiterhin ungeschlagen sind in der Conference A auch nach sechs Runden die Schwaz Hammers, die sich mit einem Sieg über die Gmunden Rams ihren fixen Platz in den Playoffs sicherten. Weiterhin offen ist das Rennen um das Heimrecht, denn als Zweitplatzierte konnten auch die Pinzgau Celtics ihr Spiel gegen die Carinthian Eagles gewinnen und den Einzug in die Playoffs damit nahezu fixieren. In der Conference B feiern die Fehervar Enthroners dank dem Sieg über die Danube Dragons 2 den Einzug in die Playoffs. Für die Asperhofen Blue Hawks ist das ebenfalls noch möglich. Sie gewannen gegen die Weinviertel Spartans und haben im direkten Duell mit den Upper Styrian Rhinos in Week 8 den Aufstieg selbst in der Hand. Für die Spartans bleibt der Klassenerhalt eine schwierige, aber mögliche Aufgabe.

Week 8

In der Division 3 geht es am 8. und 10. Juni weiter. Ein Vorbericht dazu folgt in jener Woche.

>> alle Spiele, Tabellen und Ergebnisse

Division 4

Week 5

Erst im dritten Spiel mussten die Huskies Wels ihre erste Niederlage hinnehmen. Die Neulinge machten gegen den Tabellenführer, die Steelsharks Traun 2, eine starke Figur, verloren am Ende aber mit 24:34. Für die Steelsharks war es ein großer Schritt ins Playoff mit Heimrecht, für die Huskies (1:2) wird es jetzt knapp. Auch, weil die UAFC Monobunt Gladiators bei den Salzburg Bulls 2 siegreich blieben und somit auf 3:1 stellten. Das direkte Duell Ende Juni wird hier wohl die Entscheidung bringen. In der Conference B entschieden die Mostviertel Bastards das Kellerduell gegen die Vikings Super Seniors furios mit 64:8 für sich und haben somit zumindest einen Sieg fix in der Tasche. Weiterhin im Rennen um die Playoffs hielten sich die Airforce Hawks mit einem Sieg über die Klosterneuburg Broncos.

Week 6

In der Division 4 geht es am 9. und 15. Juni weiter. Ein Vorbericht dazu folgt in jener Woche.

1 COMMENT

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here