IFAF ECTC: rot-weiß-rotes Finale um die Krone Europas

494
Austrian Bowl 2018 © David Bitzan

Seit 2019 gibt es wieder einen legitimen und anerkannten europäischen Bewerb auf Clubebene, die European Club Team Competition. Der Bewerb gipfelt natürlich in einem großen Finalspiel, das in der ersten Auflage nicht mehr Österreich-Bezug haben könnte. Im Finale stehen nämlich die Swarco Raiders Tirol, die das Finale am Tivoli auch hosten werden und die Dacia Vikings. Im bekannten Duell geht es am kommenden Samstag, dem 29. Juni, am Tivoli in Innsbruck um 19 Uhr um die Krone Europas. Mit raiders.tv kann man live dabei sein.

„Mit 2019 gibt es endlich wieder echte Europameisterschaften der Football-Clubs aus ganz Europa. Es freut mich besonders, dass das Finale am Innsbrucker Tivoli gespielt werden kann. Das ist ein Top-Rahmen für das größte Football-Spiel Europas. Die Raiders Organisation ist in ganz Europa ein Vorbild und dieser Event wird sicher Maßstäbe setzen. Ich erwarte einen offenen Schlagabtausch und kann nur jedem Fan raten sich dieses Spiel anzusehen“, ist sich IFAF Director Gregor Murth sicher.

Bislang konnten die Swarco Raiders Tirol beide Aufeinandertreffen gegen die Dacia Vikings in der Austrian Football League für sich entscheiden. Am Samstag zählen jedoch vergangenen Erfolge nicht, denn nur dieses Spiel entscheidet über den Titel.

Shuan Fatah, Headcoach Swarco Raiders Tirol: „Ganz wichtig ist jetzt, dass man nichts verändert, sondern das macht was man immer macht. Sozusagen die Herde zusammenhält und neue Dinge würden da nur Unruhe reinbringen. Man muss soweit wie möglich den Kurs der Saison weiter beibehalten.Die Endergebnisse der beiden diesjährigen Spiele gegen die Vikings spiegeln nicht wirklich die Leistungsdichte zwischen den zwei Teams wider. Dieses Spiel ist für mich darum weit offen. Natürlich will man uns die Favoritenrolle aufdrücken, aber am Ende des Tages wissen wir, dass die Vikings in großen Spielen Großes leisten. Darum müssen wir unser bestes Spiel abliefern.

Chris Calaycay, Headcoach Dacia Vikings: „Im Allgemeinen kennen wir unseren Gegner, wer er ist und welche Tendenzen er beim Spiel zeigt. Es geht aber vielmehr darum, dass wir unseren Spielplan ausführen und uns auf uns konzentrieren. Es ist schwer, die Raiders in ihrem Heimstadion zu schlagen. Ich glaube nicht, dass irgendjemand damit rechnet, dass wir gewinnen. Aber ehrlich gesagt ist das in Ordnung für uns. Wir werden da rausgehen, Vikings Football spielen und dann wird sich entscheiden, wer die Meisterschaft gewinnt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here