Swarco Raiders Tirol gewinnen engen Kracher gegen Dacia Vikings / Danube Dragons und Projekt Spielberg Graz Giants sammeln wichtige Punkte

509
© Andreas Bischof

Dacia Vikings vs. Swarco Raiders Tirol: 13:34 (0:13/13:0/0:7/0:14)

Im Kracher der Runde zwischen den Dacia Vikings und den Swarco Raiders Tirol machten beide Teams ihren großen Namen alle Ehre. 2.621 ZuseherInnen auf der Hohen Warte sahen im Rahmen der Charity Bowl XXI ein sensationelles Spiel, das die Gäste mit einem starken Finish schlussendlich für sich entschieden. Die Swarco Raiders Tirol gewinnen damit erstmals im Grunddurchgang bei den Dacia Vikings und bleiben auch nach Week 8 und dem zweiten Duell mit den Wienern ungeschlagen. Den Fixplatz im Playoff haben die Tiroler damit eingetütet, während die Dacia Vikings darum noch kämpfen müssen.

Chris Calaycay, Headcoach Dacia Vikings: „Wir hatten unsere Chancen, aber haben sie nicht genützt. Wir müssen unsere eigenes Spiel machen, unsere Chancen nutzen und unsere Fehler weglassen. Das ist Football, wir werden weiter arbeiten. Für die Zuschauer war es ein super Spiel.“

Shuan Fatah, Headcoach Swarco Raiders Tirol: „Es war ein richtiges hartes Battle und wir brauchten Big Plays, um zu gewinnen. Für uns ist der Sieg ein Meilenstein. Die Vikings waren aber enorm stark und es hätte heute auch anders ausgehen können. Es waren einige Spieler bei den Vikings nicht auf dem Feld und trotzdem haben sie eine sensationelle Leistung abgerufen. Wir haben Werbung für den Football in Österreich gesehen.“

Wienerwald Amstetten Thunder vs. Danube Dragons: 6:35 (6:7/0:7/0:7/0:14)

Auch im zweiten Aufeinandertreffen behielten die Danube Dragons heute gegen die Wienerwald Amstetten Thunder die Oberhand und feierten einen wichtigen 35:6-Auswärtssieg. Die Gastgeber starteten gut in die Partie und schenkten den Wienern nichts. Die Halbzeiführung der Gäste war mit 6:14 denkbar knapp, doch schlussendlich siegten routienierte Dragons über kämpferische Thunder. Die Dragons sind somit weiterhin im Rennen um einen Fixplatz in den Playoffs.

Gerry Woodruff, Headcoach Wienerwald Amstetten Thunder: „The Team have done well today. The biggest issue is that the defense is tired and there are not enough players to rotate. We will improve. The team spirit is good.“

Stefan Pokorny, Headcoach Danube Dragons: „Es war ein hartes Spiel gegen einen guten Gegner. Thunder waren sehr gut eingestellt auf uns. Wir haben unseren Rythmus erst spät gefunden, aber dann hat es gut funktioniert. Unser Fokus gilt jetzt dem Derby in Week 9.“

Projekt Spielberg Graz Giants vs. Steelsharks Traun: 56:21 (21:0/14:7/7:8/14:6)

Wie von Projekt Spielberg Graz Giants Headcoach Martin Kocian gefordert, sind die Grazer heute wieder zurück in die Spur gekommen. Vom Kickoff an zeigten die Gastgeber, was in ihnen steckt und fuhren einen eindrucksvollen Sieg ein. Das Heimrecht im Wild Card Game ist somit weiterhin in Reichweite. Die Steelsharks Traun müssen diese Niederlage schnell abschütteln, denn in der nächsten Runde geht es um den Klassenerhalt.

Am Sonntag am Programm:

15 Uhr: Prague Black Panthers vs. SonicWall Rangers Mödling, Stadion SK Prosek

Teamroster: http://football.at/presse-downloads/

Tabelle und Spielplan: https://bit.ly/2EZTK64

Statistik: https://bit.ly/2F6DZdk

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here