Swarco Raiders Tirol stehen im Austrian Bowl XXXV

573
(c) Florian Mitteregger

Swarco Raiders Tirol vs. Danube Dragons: 49:43 (7:3/14:14/14:14/14:12)

Das erste Halbfinale ist gespielt und damit steht auch das erste Team im Austrian Bowl XXXV. In einem wahnsinnig spannenden Spiel setzten sich die Swarco Raiders Tirol heute knapp aber doch gegen die Danube Dragons durch. Die Tiroler sind damit weiterhin ungeschlagen und könnten die die Perfect Season am 27. Juli im Austrian Bowl XXXV fixieren. Für die Danube Dragons ist eine starke Saison heute leider vorbei. Auf wen der Titelverteidiger im Finale treffen wird, entscheidet sich morgen ab 16 Uhr zwischen den Dacia Vikings und den Prague Black Panthers im Footballzentrum Ravelin und live auf ORF SPORT+.

Shuan Fatah, Headcoach Swarco Raiders Tirol: „Es war ein schweres Spiel, wie erwartet. Wir waren aber gewappnet. Die Dragons haben ein tolles Team und haben sehr diszipliniert gespielt. Wir haben nicht unser bestes Spiel gezeigt, aber schlussendlich zählt der Sieg und der zehnte Einzug in den Austrian Bowl in Folge.“

Stefan Pokorny, Headcoach Danube Dragons: „Die Raiders sind eben einfach eines der besten Teams Europas. Man hat gesehen, dass wir immer stärker werden und noch viel Gutes vor uns liegt. Wir waren knapp dran, aber schlussendlich hat es leider doch nicht gereicht. Ich bin stolz auf mein Team, wir haben Großartiges geleistet.“

 

Playoff #2 am Sonntag

16 Uhr: Dacia Vikings vs. Prague Black Panthers, Footballzentrum Ravelin

Nur mehr ein Sieg trennt die Dacia Vikings sowie die Prague Black Panthers vom Einzug in den Austrian Bowl XXXV. Im Grunddurchgang konnten die Wiener beide Duelle gegen die Black Panthers für sich entscheiden, doch die Situation am Sonntag ist eine andere. Die Prager legten im Grunddurchgang ein sensationelles Finish hin und haben die letzten fünf Spiele gewonnen. Petr Vítovec, Headcoach Prague Black Panthers: „Unser Team funktioniert besser, als zur Mitte der Saison. Wir haben nichts zu verlieren, das ist eine gute Ausgangslage.“ Gegen die Dacia Vikings werden die Gäste aber wohl mehr bieten müssen als einen laufstarken Dylan Potts auf der Position des Quarterbacks. Die Wiener sind aktuell drittbestes Team in der Laufverteidigung und werden den Pragern als erstbestes Team in der Passverteidigung wohl auch nicht viele Ausweichmöglichkeiten bieten. „Der Druck ist spürbar, aber wir gehen mit einem guten Gefühl in dieses letzte Heimspiel der Saison und wollen unseren Fans, die immer lautstark und zahlreich hinter uns stehen, etwas bieten und den Einzug in den Austrian Bowl XXXV fixieren“, so Dacia Vikings Headcoach Chris Calaycay.

Teamroster: http://football.at/presse-downloads/

Tabelle und Spielplan: https://bit.ly/2EZTK64

Statistik: https://bit.ly/2F6DZdk

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here