Österreich steht im Finale der U19-Europameisterschaft

780
(c) Manuela Pellegrini

Österreich vs. Dänemark: 45:6 (7:0/21:6/14:0/3:0)

Mit einer starken Teamleistung und einem disziplinierten Auftritt sicherte sich das U19-Nationalteam rund um Headcoach Roman Floredo heute gegen Dänemark den Einzug ins Finale. Gerade im ersten Viertel hielten die Dänen stark dagegen, doch auch das konnte den Kampfgeist von Team Austria nicht brechen. Im Finale trifft das Junioren Nationalteam am 4. August um 21 Uhr auf Schweden, das sich im zweiten Halbfinale mit 7:0 denkbar knapp gegen Frankreich durchgesetzt hat. 

Wie auch schon im ersten Spiel der Österreicher trat die Defense entschlossen auf und ließ im gesamten Spiel nur einen Touchdown zu. Der folgende Versuch einer Two-Point Conversion wurde erfolgreiche verhindert. Mit dem nötigen Rückhalt klappte es auch in der Offense und so fungierten auch heute WR Johannes Schütz (1 TDs), QB Yannik Gruner (1 TD), RB Lukas Haslwanter (1TD) als Punktegaranten. WR Noah Touré durfte seinen ersten Touchdown bejubeln, ebenso Rock Wenzel, der zusätzlich alle PATs und ein Field Goal verwandelte.

Mit der Pausenführung von 28:6 sorgte Headcoach Roman Floredo dafür, dass viele Spieler ihre Reps bekamen. So auch QB Nico Hrouda, der im dritten Viertel, durch sensationelle Vorblocks, selbst zu seinem ersten Touchdown lief.

Offense-MVP des Spiels wurde WR Noah Touré, der mit grandiosen Catches für enormen Raumgewinn sowie einen Touchdown sorgte.

Headcoach Roman Floredo: „Wie erwartet, war das Spiel heute um einiges härter. Dänemark hat physisch gespielt, aber wir hatten Antworten parat. Die Coaches haben das Team perfekt vorbereitet, wir haben unsere Plays richtig gut exekutiert. Das war heute unser Erfolgsrezept. Wir freuen uns auf das Finale.“

Livestream und Relive: https://bit.ly/2YuWxzD

Gamecenter: http://italia.fidaf.org/euro-2019-schedules/

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here