AFL Week 7: Danube Dragons ringen im Top-Spiel Black Panthers nieder

Dragons vs Panthers 2024 © Lana Gludowatz
© Lana Gludowatz

Titelverteidiger Danube Dragons gewann am Pfingstsonntag das Topspiel der 7. Austrian Football League-Runde gegen die Prague Black Panthers 43:39. Die Fans bekamen am SR Donaufeld einen offenen Schlagabtausch geboten. Dragons-Neuzugang Madre London war Mann des Spiels.

Bereits am Samstag feierte der ungeschlagene Tabellenführer AFC Vienna Vikings bei den Swarco Raiders Tirol einen 42:25-Sieg. Die Thalheim Graz Giants ließen Schlusslicht Telfs Patriots mit 64:0 keine Chance, festigten den zweiten Platz. Die Salzburg Ducks gewannen gegen die Rangers Mödling auswärts 37:0 und fuhren ihren ersten Saisonerfolg ein.

19.05., 15:00: Danube Dragons vs. Prague Black Panthers 43:39 (7:7, 7:14, 15:7, 14:11)

Vor zwei Wochen hatten die Dragons in Prag 17:14 gesiegt, dementsprechend waren die Black Panthers am SR Donaufeld auf Revanche aus. Die Gäste präsentierten sich bei sommerlichen Temperaturen auch bestens vorbereitet. Quarterback Tyler Jarnagin warf das Spielgerät zu Running Back Jakub Brezina, der zum Touchdown lief. Auch der erste Dragons-Drive war von Erfolg gekrönt: Spielmacher Alexander Thury legte höchstpersönlich die letzten Yards in die Endzone zurück. Stand nach dem ersten Viertel: 7:7. Im zweiten Quarter legten die Prager durch Ladislav Jensik wieder vor, für den erneuten Ausgleich sorgte Dragons-Neuzugang Madre London. Der MVP der ELF-Saison 2021 zeigte bei einem 41-Yards-Lauf in die Endzone seine Extraklasse (14:14). Die Black Panthers konterten mit einem Run durch die Mitte von Pavel Prokop (14:21). Ende der ersten Halbzeit hatten die Hausherren Glück. Durch eine Interception kamen die Black Panthers noch einmal in Ballbesitz, konnten aber kein weiteres Mal scoren.

Drei Minuten nach Wiederbeginn durfte sich zum zweiten Mal Star-RB London von seinen neuen Mitspielern feiern lassen. Auf der Gegenseite zeigte der quirlige Brezina eine Top-Leistung, lief zum 27:21. Für den Führungswechsel sorgte London, der sich in die Endzone durchtankte und auch die Two-Point-Conversion vollendete (29:28). Im Schlussviertel ging es mit offenem Visier weiter. Martin Mandik kickte das einzige Field-Goal des Spiels – die Black Panthers waren wieder vorne. Die Dragons schlugen zurück, Thury fand Lukas Gold in der Endzone (36:31). Brezina lief zum nächsten Gäste-Touchdown, ehe ein Return von Paul Schachner das Blatt ein letztes Mal wendete (43:39). Die erneute Führung beflügelte die Dragons-Defense, erstmals konnten die Hausherren die Gäste stoppen. Nach einem First Down ließ der Titelverteidiger die Uhr auslaufen. Die Dragons festigten mit dem vierten Sieg im sechsten Spiel den dritten Platz vor den Black Panthers, die wie die Raiders bei 3-4 stehen.

Danube Dragons Head Coach Fred Armstrong: „Es war ein sensationelles Spiel. Wir haben gegen die Verletzungen angekämpft und einen großartigen Fight geliefert. Wer auch immer das Spiel machen musste, hat es auch getan. Madre ist hier, um uns zum Sieg zu führen und genau das hat er heute getan. Die Dragons sind nicht im Panik-Modus. Die Dragons sind auf der Siegerstraße!“

Prague Black Panthers Head Coach Spencer Ford: „Es war ein harter Fight. Leider konnten wir ihn nicht für uns entscheiden. Jetzt geht es gegen die Raiders. Da wollen wir um einen Platz im Play-off kämpfen.“

Statistik

Austrian Football League, Week 7

18.05., 15:00: Thalheim Graz Giants vs. Telfs Patriots 64:0 (30:0, 7:0, 14:0, 13:0)
18.05., 17:00: Rangers Mödling vs. Salzburg Ducks 0:37 (0:7, 0:13, 0:14, 0:3)
18.05., 18:00: Swarco Raiders Tirol vs. AFC Vienna Vikings 25:42 (3:14, 7:7, 8:7, 7:14)
19.05., 15:00: Danube Dragons vs. Prague Black Panthers 43:39 (7:7, 7:14, 15:7, 14:11)

Ergebnisse, Livestreams, Spielplan, Tabelle, Daten und Statistiken

Weitere News

Weitere Informationen

Alle Spielpläne und alle Ergebnisse sämtlicher Ligen des AFBÖ . 

Zahlreiche Schulaktivitäten mit Flag Football finden jährlich in Österreich statt. 

Österreichs Vereine sind stets auf der Suche nach neuen Talenten. 

Offizielle e-Football Turniere und Meisterschaften in Österreich. 

Was genau ist eigentlich der AFBÖ und wie ist er strukturiert? 

Regelmäßige Aus- und Weiterbildungen bilden den Grundstein des Erfolgs. 

Newsletter Anmeldung

*